Inschriftenkatalog: Rhein-Hunsrück Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 60: Rhein-Hunsrück-Kreis I (2004)

Nr. 195 Boppard, Karmeliterkirche 1547

Beschreibung

Totenschild Johannes d. J. von Eltz, heute an der Südwand des Chors befestigt. Runde Scheibe aus Holz mit tingiertem Wappen des Verstorbenen und umlaufender, schwarz auf Weiß gemalter Sterbeinschrift.

Schriftart(en): Fraktur mit Kapitalis, gemalt.

Totenschild des Johannes d. J. von Eltz

 Thomas G. Tempel (ADW) [1/1]

  1. an(n)o 1547 den 4 tag nouembris ist gestorben der Edell vnd Ernuest Johan Her zu ELTZ der Selen Gott genad

Wappen:
Eltz

Kommentar

Aufgrund des guten Erhaltungszustandes der Inschrift ist anzunehmen, daß die Buchstaben in der hier erstmals im Bearbeitungsgebiet nachweisbaren Fraktur zumindest nachgezogen wurden. Auffallenderweise ist der Familienname des Verstorbenen durch Kapitalis hervorgehoben. Worttrenner fehlen.

Da sich das große dreiachsige Epitaph für Johann und seine Frau1) noch am ursprünglichen Standort unter einem Fenster des Chors befindet, kann der Totenschild - wie sonst öfters nachweisbar - kaum jemals über dem Grabdenkmal angebracht gewesen sein.

Anmerkungen

  1. Vgl. dazu die folgende Nr.

Nachweise

  1. d'Hame, Confluvium II 2, 689.
  2. Kubach/Verbeek, Denkmälerinventar I 127.
  3. Kdm. Rhein-Hunsrück 2.1, 387.

Zitierhinweis:
DI 60, Rhein-Hunsrück-Kreis I, Nr. 195 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di060mz08k0019509.