Inschriftenkatalog: Rhein-Hunsrück Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 60: Rhein-Hunsrück-Kreis I (2004)

Nr. 191 Oberwesel-Langscheid, Kath. Pfarrkirche St. Nikolaus 1541

Beschreibung

Glocke. Östliche Glocke im Glockenstuhl. Große Glocke mit einzeiliger Umschrift zwischen zwei doppelten Rundstegen, darunter ein Fries aus Blütenranken. Gewicht1) 800 kg, Ton ges.

Maße: H. (o. Kr.) ca. 92, Dm. 111, Bu. 2,2 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

Johannesglocke

 Dr. Eberhard J. Nikitsch (ADW) [1/1]

  1. SANT IOHANNES GLOCK HEIS ICH ZV GOTES DINST BERVF ICH PAVEL FISCHER VON BINGEN GOS MICH 1541

Versmaß: Deutsche Reimverse.

Kommentar

Die nicht immer zeilentreu ausgeführten Buchstaben weisen ein breites, flaches Profil auf. Sporen kommen nur bei Bogen- und einigen Schaftenden vor, während Balken zumeist keilförmig gestaltet sind.

Bei dem wenig bekannten Glockengießer2) handelt es sich vermutlich um den Sohn und Nachfolger des Glockengießers Hans Fischer aus Bingen. Möglicherweise hängt die verhältnismäßig geringe Anzahl von ihm überlieferter Glocken3) mit seiner 1527 durch den Mainzer Erzbischof Albrecht II. ausgesprochenen Ernennung zum Büchsenmeister und seiner Funktion als Feuerwachtmann zusammen. Der gleichzeitige Guß zweier Langscheider Glocken dürfte mit der damaligen Neuanfertigung des Glockenstuhls4) in Verbindung stehen, der in den heutigen, 1856 neu errichteten Turm mitübernommen wurde.

Anmerkungen

  1. Angaben nach Fritzen, Glockengießer II, 74 und Kdm.
  2. Vgl. zum Folgenden Eichler, Handbuch 88f. und DI 34 (Lkrs. Bad Kreuznach) Nr. 243 von 1513.
  3. Wallendorf (Krs. Merseburg) 1539 (vor 1865 verloren; vgl. dazu Burkhardt, Darstellung 241; freundlicher Hinweis meines Kollegen Dr. Hans Fuhrmann, Halle), Oberwesel-Langscheid 1541 (vgl. folgende Nr.), Wiesbaden 1548 (vgl. dazu DI 51, Wiesbaden, Nr. 62) und Weisel (Rhein-Lahn-Kreis) 1553 (vgl. dazu Luthmer, Nachlese 97).
  4. So Kdm.

Nachweise

  1. Fragebogen fol. 126r.
  2. Kdm. Rhein-Hunsrück 2.2, 1116 mit Abb. 791.

Zitierhinweis:
DI 60, Rhein-Hunsrück-Kreis I, Nr. 191 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di060mz08k0019103.