Inschriftenkatalog: Rhein-Hunsrück Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 60: Rhein-Hunsrück-Kreis I (2004)

Nr. 82(†) Boppard, Rheinallee 50 (Hotel Ebertor) 1453?

Beschreibung

Wasserspeier in Form eines Löwen. Früher auf der Brüstung des 1358 erstmals erwähnten und 1860 stark veränderten Ebertors aufgestellt1), wird er heute im noch erhaltenen Keller des zugehörigen, Ende des 19. Jahrhunderts abgegangenen Eberbacher Klosterhofes aufbewahrt. Auf einem Gesimsstück hockende Löwenfigur aus Sandstein, Kinnlade und Pranken ergänzt; die Jahreszahl ist in den linken Hinterlauf eingehauen.

Schriftart(en): L. 116, H. 46, Z. 4 cm.

Wasserspeier

 Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz [1/2]

  1. 1453

Kommentar

Bei der in arabischen Ziffern eingehauenen Jahreszahl ist die 3 spitz mit schräggestelltem, nach unten umgebogenem Deckbalken ausgeführt, die 4 aufrecht und offen mit aufeinander zu gebogenen Schäften, die 5 rechtsgewendet mit Schaft und langem Deckbalken. Da die mittleren beiden Ziffern in dieser Form am Rhein zeitgenössisch nicht belegt sind und insbesondere die 4 erst in der Moderne nachweisbar ist2), kann die heute sichtbare Jahreszahl kaum 1453 entstanden sein.

Der repräsentative Wasserspeier ist das letzte noch erhaltene Ausstattungsstück des dem Zisterzienserkloster Eberbach im Rheingau zugehörigen Hofes, von dem aus die Abtei ihre bedeutenden Besitzungen am Mittelrhein verwaltete.

Anmerkungen

  1. Vgl. dazu und zum Folgenden Kdm. und Pauly, Beiträge 1, 73ff.
  2. Vgl. dazu die Listen bei Hill, Arabic numerals 62ff. und Topitz, Ziffer-Jahreszahlen pass.

Nachweise

  1. Kubach/Verbeek, Denkmälerinventar I 246.
  2. Kdm. Rhein-Hunsrück 2.1, 466.

Zitierhinweis:
DI 60, Rhein-Hunsrück-Kreis I, Nr. 82(†) (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di060mz08k0008209.