Inschriftenkatalog: Rhein-Hunsrück Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 60: Rhein-Hunsrück-Kreis I (2004)

Nr. 80 St. Goar, Evang. Stiftskirche um 1450

Beschreibung

Glasmalerei im Maßwerk der östlichen Seitenkapelle im südlichen Seitenschiff; links der kniende Verkündigungsengel mit dem Mariengruß in einem von ihm ausgehenden Schriftband, rechts die kniende Maria. Die Glasmalerei wurde 1994 während der Restaurierungen der Kirchenfenster entdeckt1).

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

Glasmalerei Mariengruß

 Brunhild Escherich (ADW) [1/1]

  1. ave gr(at)ia plena2)

Kommentar

Die vorgenommene Datierung orientiert sich an den vergleichbaren Glasmalereien in der westlichen Seitenkapelle des nördlichen Seitenschiffs. Es wird vermutet, daß die dortigen drei Einzelscheiben ursprünglich in der Kapelle der Südseite saßen3).

Anmerkungen

  1. Vgl. dazu Krammes, Stiftskirche 106. - Den Hinweis auf die ebenfalls unbeachtete Inschrift verdanke ich Frau Gepa Spitzner, Mainz.
  2. Lk 1,28 (teilw.).
  3. Freundliche Auskunft von Frau Gepa Spitzner, Mainz, mit Hinweis auf den Restaurierungsbericht im LfD Mainz.

Zitierhinweis:
DI 60, Rhein-Hunsrück-Kreis I, Nr. 80 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di060mz08k0008003.