Inschriftenkatalog: Rhein-Hunsrück Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 60: Rhein-Hunsrück-Kreis I (2004)

Nr. 73 Oberwesel, Kath. Pfarrkirche Unserer Lieben Frau 1446?

Beschreibung

Fragment der Grabplatte eines Unbekannten. Aufgefunden im Sommer 19881) als Bestandteil der 1842/45 zugemauerten Fenster des Kreuzgangsüdflügels, jetzt an der Westwand des neu errichteten Nordflügels des Kreuzgangs befestigt. Rechte obere Ecke einer Schieferplatte mit Inschrift auf erhöhter Leiste, im Feld Reste einer Ritzzeichnung. Stark abgetreten und bestoßen.

Maße: H. 67, B. 78, Bu. 7,5 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

Grabplatte eines Unbekannten

 Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz [1/1]

  1. [anno] · milleno · / q(u)a[t(er) c sen]o quadr[ageno - - -]a)

Versmaß: Hexameter, leoninisch zweisilbig gereimt.

Kommentar

Da in der oberen Ecke kein Wappen nachweisbar ist, könnte es sich um die Grabplatte eines Stiftsherrn handeln. Als Worttrenner dienen Quadrangeln.

Textkritischer Apparat

  1. Die Rekonstruktion der Jahreszahl beruht auf folgenden Voraussetzungen: Aus dem sicher gelesenen milleno ergibt sich zwingend eine hexametrische Formulierung, bei der die in diesen Fällen üblichen prosodischen Verstöße einzukalkulieren sind. Der Vorschlag berücksichtigt die noch in Ansätzen erkennbare Zahl und Position von Schäften und Bögen.

Anmerkungen

  1. Vgl. Kdm. Rhein-Hunsrück 2.2, 410.

Zitierhinweis:
DI 60, Rhein-Hunsrück-Kreis I, Nr. 73 (Eberhard J. Nikitsch), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di060mz08k0007300.