Inschriftenkatalog: Rems-Murr-Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 37: Rems-Murr-Kreis (1994)

Nr. 82 Schorndorf, ev. Stadtkirche um 1500

Beschreibung

Kreuzungssteine des Ziergwölbes mit Stammväterbüsten. Im Marienchor. Ziergewölbe aus Reihen sich berührender und überschneidender Astrippenkreise; an insgesamt 28 Kreuzungssteinen 27 aus Blütenkelchen wachsende Stammväterfiguren einer Wurzel Jesse, jeweils mit Schriftbändern, sowie Muttergottes. An der westlichen Chorwand plastische Liegefigur Jesses als Ausgangspunkt des Stammbaums. Nur mehr an wenigen der Schriftbänder Reste der aufgemalten Tituli erhalten, zumeist unleserlich und durch Restaurierung verfälscht.

Maße: H. (Büsten mit Kelch) ca. 40–50, Bu. ca. 2 cm.

Schriftart(en): Frühhumanistische Kapitalis (?).

DI 37, Nr. 082 - Schorndorf - um 1500

 Heidelberger Akademie der Wissenschaften [1/5]

  1. · WI · / · VIT · / DAVID[. .]ORAN ·K · ABIABEN[. . . .]

Kommentar

Eine der beiden Konsolbüsten an der Ostwand der Sakristei hält ebenfalls ein Schriftband mit erloschener Beschriftung1.

Anmerkungen

  1. Abb. in Kdm Rems-Murr 911.

Nachweise

  1. OAB Schorndorf 83.
  2. Schahl, Bau- und Kunstgeschichte 14f.
  3. Kdm Rems-Murr 909f. (Abb.).

D

Zitierhinweis:
DI 37, Rems-Murr-Kreis, Nr. 82 (Harald Drös), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di037h011k0008203.