Inschriftenkatalog: Rems-Murr-Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 37: Rems-Murr-Kreis (1994)

Nr. 50 Erbstetten (Gde. Burgstetten), ev. Pfarrkirche St. Laurentius 1474

Beschreibung

Bogenscheitelstein mit Bauinschrift. Außen am Südportal: Spitzbogentür mit steinernen Gewändepfosten, der Scheitelstein offenbar aus einem zweitverwendeten schräggelegten Mauerquader zurechtgehauen, die dreizeilige Inschrift an der Stirnseite dadurch jetzt in Schräglage; in der Fase Stz. nr. I. Gelbgrüner Sandstein, Schrift schwarz, in der unteren Zeile rot nachgezogen; angewittert, an den Rändern mit Putz und Mörtel überschmiert.

Maße: H. 37, B. 51, Bu. 4,5 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel mit Versalien in gotischer Majuskel.

DI 37, Nr. 050 - Erbstetten - 1474

 Heidelberger Akademie der Wissenschaften [1/1]

  1. Anno · domini · / Millesimo M° · cccc · / lxxiiij · Anthoni(us)

Datum: 17. Januar (?).

Kommentar

Die Ausführung der Inschrift wirkt sehr unbeholfen. Die Buchstabenhöhe schwankt erheblich, das unregelmäßig spitzovale o weicht am stärksten vom Formenkanon der gotischen Minuskel ab. Zeichen der Unsicherheit des Steinmetzen im Umgang mit Inschriften ist auch die versehentliche Wiederholung des Tausender-Zahlzeichens.

Ob mit Anthonius eine Tagesangabe nach dem Heiligenkalender oder aber eine am Bau beteiligte Person gemeint ist, ist unklar. Baumaßnahmen im Januar sind immerhin ziemlich unwahrscheinlich. Die Baugeschichte der Erbstetter Kirche ist nicht mehr eindeutig zu rekonstruieren1, so daß nicht gesichert ist, auf welche Baumaßnahmen sich die Inschrift bezieht. Da sich das Steinmetzzeichen, das erst nach der Umarbeitung auf der Fase angebracht worden sein kann, an weiteren datierten Kirchenbauten des Bearbeitungsgebiets aus der Zeit zwischen 1462 und 1485 findet2, dürften Herstellung der Inschrift und Zweitverwendung zeitlich nicht allzu weit auseinander liegen.

Anmerkungen

  1. Vgl. Kdm Rems-Murr 305f.
  2. Ebd.

Nachweise

  1. OAB Marbach 178.
  2. Schaal, Erbstetten.
  3. Kdm Rems-Murr 308.

F/D

Zitierhinweis:
DI 37, Rems-Murr-Kreis, Nr. 50 (Harald Drös und Gerhard Fritz), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di037h011k0005001.