Inschriftenkatalog: Rems-Murr-Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 37: Rems-Murr-Kreis (1994)

Nr. 43 Schmiden (Stadt Fellbach), ev. Pfarrkirche St. Dionysius und Barbara um 1470

Beschreibung

Gewölbe- und Wandmalereien im Chor. 1926 aufgedeckt und wieder verputzt, 1960 freigelegt und restauriert. Vollständige Chorausmalung: in den Gewölbekappen des Hauptjochs acht Engel mit arma Christi, einer mit Kreuztitulus-Tafel (A); in den Gewölbekappen des Chorhauptes weitere Engel mit Passionswerkzeugen, in den südlichen Feldern Evangelistensymbole mit Schriftbändern (B–E) sowie Kirchenväter. An den Wandflächen und in den Fenstergewänden in drei – an der Nordwand in fünf – Bildstreifen Szenen aus dem Leben Jesu, alttestamentliche Szenen, Darstellungen aus der Dionysiuslegende sowie einzelne Heiligenfiguren; in der Westecke der Südwand hl. Leonhard (?) mit unleserlicher Beischrift in der Rahmenleiste darüber; über den vier Fenstern jeweils lange Schriftbänder mit vergangenen Aufschriften1.

Maße: Bu. ca 4–5 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

DI 37, Nr. 043 - Schmiden - um 1470

 Heidelberger Akademie der Wissenschaften [1/6]

  1. A

    · i · n · r · i ·

  2. B

    · s · matevs ·

  3. C

    · s · lucas ·

  4. D

    · s · marcvs ·

  5. E

    [· s ·] johan(n)es ·

Kommentar

Die Datierung folgt der kunsthistorischen Einordnung der Malereien durch Schahl2.

Anmerkungen

  1. Vgl. die Beschreibung in Kdm Rems-Murr 376–382 (Abb.).
  2. Ebd. 382: Als Bezugspunkt dienen verwandte, um 1468 entstandene Wandmalereien in der ev. Pfarrkirche in Stuttgart-Hedelfingen, denen gegenüber die Schmidener Ausmalung „etwas später anzusetzen“ sei.

F

Zitierhinweis:
DI 37, Rems-Murr-Kreis, Nr. 43 (Gerhard Fritz), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di037h011k0004306.