Inschriftenkatalog: Rems-Murr-Kreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 37: Rems-Murr-Kreis (1994)

Nr. 31† Murrhardt, ev. Walterichskirche 1453

Beschreibung

Ritzinschrift auf Wandmalerei, innen an der Chornordwand. Auf der zweiten, spätgotischen Malschicht mit Fragmenten einer Darstellung des hl. Abendmahls, winzig klein in den roten Malgrund eingeritzt1. 1963 hinter dem Chorgestühl entdeckt und bei der Freilegung der untersten Malschicht aus dem frühen 14. Jahrhundert (Christophorus) zerstört.

Wortlaut nach Cichy, Angaben zur Ausführung nach Schweizer2.

Maße: Bu. ca. 1 cm3.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

  1. Kunradt [. . .] hillf wasz [. . .] Epiphanias Anno domini 1453

Datum: 6. Januar.

Kommentar

Die Inschrift bezieht sich offensichtlich auf einen Konrad, der beim Ausmalen des Chors 1453 als Malergehilfe tätig war.

Anmerkungen

  1. Cichy 46: „Nur mit der Lupe erkennbar . . .“.
  2. Mündl. Mitt. Rolf Schweizer, Murrhardt, der an der Grabung 1963 teilgenommen hat.
  3. Deckt sich nicht mit den Angaben Cichys, vgl. Anm. 1.

Nachweise

  1. Cichy 46.

F

Zitierhinweis:
DI 37, Rems-Murr-Kreis, Nr. 31† (Gerhard Fritz), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di037h011k0003106.