Artikel im Überblick

Bericht: Inschrift – Handschrift – Buchdruck. Medien der Schriftkultur im späten Mittelalter – von Christine Magin

Rubrik: Veranstaltungen

Vom 22. bis 27. September 2014 fand in Greifswald der einwöchige Sommerkurs „Inschrift – Handschrift – Buchdruck. Medien der Schriftkultur im späten Mittelalter“ statt. Der Sommerkurs verfolgte das Ziel, in einem interdisziplinären Rahmen an den Umgang mit...

Neuer Artikel „Inschriften“ im Historischen Lexikon Bayerns – von Franz-Albrecht Bornschlegel

Rubrik: Neuerscheinungen

Texttypen und Inschriftenträger sind sehr vielfältig. Die relativ junge mittelalterliche und neuzeitliche Epigraphik ist als Disziplin noch im Aufbau begriffen. Bislang ist nur ein relativ geringer Teil des bayerischen Inschriftenmaterials editorisch und...

Die Inschriften des Landkreises Holzminden

Rubrik: Neu im Portal

Der Band umfaßt die kommentierte Edition von 276 Inschriften des Landkreises Holzminden bis zum Jahr 1650. Aufgenommen sind nicht nur die im Original erhaltenen Inschriften, sondern auch diejenigen Inschriften, die nur noch in älteren Abschriften oder Abbildungen...

Die Inschriften des Odenwaldkreises

Rubrik: Neu im Portal

Der Band umfasst 312 Katalognummern mit den mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Inschriften des Odenwaldkreises bis zum Jahr 1650. 69 Texte werden hier zum ersten Mal ediert. Die Überlieferung konzentriert sich auf die Grablegen der Grafen von Erbach in Steinbach...

Die Inschriften des Landkreises Weißenfels

Rubrik: Neu im Portal

Der Band bietet in 284 Katalognummern und einem Anhang von 30 einzeln überlieferten Jahreszahlen eine kommentierte Edition sowohl der original als auch der kopial überlieferten Inschriften des Landkreises Weißenfels.

Was versteckt die Falsche Glocke unter ihrem Mantel?

Rubrik: Inschrift im Fokus

Die Gestaltbarkeit jeder Inschrift hängt in starkem Maße von der jeweiligen Fertigungsmethode und vom Trägermaterial ab. Dies gilt insbesondere für Glockeninschriften, da sie in aller Regel nicht nachträglich ausgeführt, sondern gemeinsam mit dem Schallinstrument...

Die Inschriften der Stadt Darmstadt und der Landkreise Darmstadt-Dieburg und Groß-Gerau

Rubrik: Neu im Portal

Der Band umfaßt 395 Katalognummern mit den mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Inschriften der Stadt Darmstadt und der Landkreise Darmstadt-Dieburg und Groß-Gerau bis zum Jahr 1650. Aufgenommen wurden sowohl die im Original erhaltenen Inschriften als auch jene, die...

Was ist ein Fürhangtuch?

Rubrik: Epigraphischer Tipp

Unter anderem in Bamberg haben sich eine Reihe von Fürhangtüchern als Inschriftenträger im Besitz des Historischen Vereins Bamberg aus dem frühen 17. Jahrhundert erhalten. Dabei handelt es sich um einseitig bemalte ...

Der Osterteppich aus dem Kloster Lüne

Rubrik: Inschrift im Fokus

Stickkunst der Nonnen und spätmittelalterliche Gelehrsamkeit vereint der im Jahr 1504 im Kloster Lüne fertiggestellte Bildteppich, in dessen Mittelpunkt der auferstehende Christus und mit ihm das Ostergeschehen steht. Bildlich ist Christus …

Die Inschriften des Landkreises Bergstraße

Rubrik: Neu im Portal

Der Band umfasst 252 Inschriften des Landkreises Bergstraße aus dem Zeitraum von ca. 800 bis 1650. Während 202 Inschriften heute noch im Original erhalten sind, liegen 48 Inschriften nur noch in kopialer Überlieferung vor. Der Band bietet 91 Ersteditionen. Den...