Aktuelle Neuigkeiten

Neu im Portal: Die Inschriften des Regensburger Doms (I)

Der DI-Band zum Inschriftenbestand des Regensburger Doms ist nun online verfügbar.

Regensburg gehört zu den inschriftenreichsten Städten Deutschlands und nimmt daher im Arbeitsprogramm der Inschriftenkommission der Bayerischen Akademie der Wissenschaften eine hervorragende Stellung ein. Nachdem bereits vor mehr als zehn Jahren ein erster Band mit den Inschriften der Minoritenkirche veröffentlicht wurde (Die Deutschen Inschriften Bd. 40, Münchener Reihe Bd. 8), konnten - wiederum dank der maßgeblichen Initiative von Frau Walburga Knorr - die Arbeiten in Regensburg ganz wesentlich weitergeführt werden. Der vorliegende neue Band, der dem Dom St. Peter gilt, enthält in einem ersten Teil mit 355 Inschriften die epigraphischen Denkmäler bis zum Jahre 1500, von denen immerhin noch fast drei Viertel im Original erhalten sind.

Hier geht es zum Band