Aktuelle Neuigkeiten

Neu im Portal: DI25 “Die Inschriften des Landkreises Ludwigsburg”

Rubrik: Neu im Portal

Der Band erfasst alle vor 1650 geschaffenen Inschriften. Rund 700 Belege – häufig Erstveröffentlichungen – sind verzeichnet. Zentren der Überlieferung bilden Vaihingen a. d. Enz, Markgröningen und Marbach a. N., gefolgt von Bietigheim und Bönnigheim u.a.m. Zahlreiche Reichsritterschaften sind aufgenommen, die als Adelsgrablegen noch heute über einen umfangreichen Bestand an Inschriftendenkmälern verfügen. Auch ehemals geistliche Herrschaften – Oberstenfeld und Mariental in Steinheim a. d. Murr, aber auch das Spital zum Heiligen Geist in Markgröningen – steuern noch zahlreiche, historisch relevante Inschriften bei. In der Vielfalt des Bestandes spiegelt sich die territoriale Zersplitterung.

Die Sozialstruktur vergangener Jahrhunderte zeichnet sich deutlich ab: hatten die Denkmäler des 13. Jahrhunderts vorwiegend die Geistlichkeit zum Auftraggeber, war der Bestand des späteren Mittelalters fast ausschließlich vom Adel geprägt; im 16. Jahrhundert traten das städtische Beamtenpatriziat und der evangelische Pfarrerstand als neue, selbstbewußte Auftraggeberschichten hinzu.

Inschriftenband aufschlagen