Aktuelle Neuigkeiten

Die Inschriften des Rhein-Hunsrück-Kreises II

Rubrik: Neuerscheinungen

In Kürze erscheint in der Reihe 'Die Deutschen Inschriften' der 79. Band Die Inschriften des Rhein-Hunsrück-Kreises II (ehemaliger Lkrs. Simmern und westlicher Teil des ehem. Lkrs. St. Goar) ges. und bearb. von Eberhard J. Nikitsch (Die Deutschen Inschriften 79, Mainzer Reihe Bd. 12)

Der Band enthält 207 Katalognummern von der frühchristlichen Zeit bis zum Jahr 1689. Wichtige Inschriftenstandorte sind neben dem Augustiner-Chorherrenstift Ravengiersburg, dem ritterlichen Ort Gemünden die pfalzgräflich-simmernschen Amtsstädte Kastelaun und Kirchberg sowie Simmern selbst, die Residenzstadt der Herzöge von Pfalz-Simmern.

Den Schwerpunkt des Bestandes bilden eine ungewöhnlich hohe Anzahl von Glocken des 14. und 15. Jahrhunderts sowie zahlreiche, bisher kaum gewürdigte Renaissance-Grabmäler.

Diesen Band beim Reichert Verlag Wiesbaden bestellen.