Aktuelle Neuigkeiten

Die Inschriften der Stadt Regensburg III. Der Dom St. Peter (2. Teil 1501–1700) ), ges. u. bearb. von Walburga Knorr und Werner Mayer (Die Deutschen Inschriften 95)

Rubrik: Neuerscheinungen

Der Band 95 der Reihe die Deutschen Inschriften ist erschienen. Der zweite Band der Inschriften des Regensburger Doms, des Domkreuzgangs, des Kapitelhauses, des Domfriedhofs und des Bischofshofs beginnt mit dem Jahr 1501 und endet um 1700. Die Nummerierung schließt an den ersten Band an und reicht von Katalognummer 356 bis 672.

Der Band enthält die kommentierten Editionen von Bauinschriften und Inschriften auf Grabmälern, Epitaphien, Glasfenstern, Sakralgeräten, Paramenten und Deckenfresken. Zu dem erfassten Bestand der 223 im Original erhaltenen Inschriften wurden weitere 94 durch Abschriften, Abzeichnungen und Fotomaterial überlieferte Objekte im Katalog aufgenommen. Während der Bearbeitungszeit sind vierzehn Inschriftendenkmäler aufgefunden worden, die im Anhang ediert sind.
Der Einleitungsteil bietet einen kurzen historischen Überblick über die Geschichte Regensburgs und des Bistums. Weitere Kapitel sind der nachmittelalterlichen Baugeschichte, der kunsthistorischen Entwicklung der Denkmäler und der Schriftformen gewidmet. Die Kurzbiographien des Personenkreises spiegeln den Weg von der bedeutenden mittelalterlichen Handelsmetropole hin zu einem der politischen Zentren Europas wieder.

Bibliographische Angaben:
Die Inschriften der Stadt Regensburg III. Der Dom St. Peter (2. Teil 1501 bis 1700).
Ges. u. bearb. von Walburga Knorr und Werner Mayer. Wiesbaden 2016.
ISBN: 9783954901708
(444 S., 102 s/w Abb., 35 Tafeln)
Der Band im Sortiment des Reichert-Verlages.