Inschriftenkatalog: Odenwaldkreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 63: Odenwaldkreis (2005)

Nr. 149 Güttersbach (Mossautal), Hüttenthaler Straße 41 1556, 1594

Beschreibung

Jahreszahlen am Pfarrhaus. Die Jahreszahl (A) ist im Sturzbogen des unter der zweiläufigen Freitreppe gelegenen Kellereingangs angebracht, und die Jahreszahl (B) befindet sich im Sturzbogen des Hauseingangs.1) Als Trennzeichen dienen in (B) Dreiecke.

DI 63, Nr. 149 - Güttersbach (Mossautal), Hüttenthaler Straße 41 - 1556, 1594

 Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Dr. Sebastian Scholz) [1/2]

  1. A

    1556a)

  2. B

    1 · 59 · 4

Kommentar

Die Jahreszahlen dokumentieren die ungewöhnlich lange Bauzeit des Pfarrhauses. Offenbar wurde mit dem Bau des Pfarrhauses während der Vakanz der Pfarrstelle begonnen, da die Pfarrei von 1553 bis 1557 von Ober-Mossau aus versehen wurde. Vermutlich wurde aber nur der Keller fertiggestellt, denn in einem Brief von 1595 schrieb Graf Georg III. von Erbach (Nr. 250) an Pfalzgraf Friedrich, er habe mit einem Neubau des Pfarrhauses begonnen. Dieses Haus wurde 1596 vollendet,2) während die Pfarrstelle von 1595 bis 1597 wiederum vakant blieb.3)

Textkritischer Apparat

  1. 1596 Sattler; 700 Jahre Güttersbach; Teubner/Bonin.

Anmerkungen

  1. Eine weitere Jahreszahl 1777 befindet sich im Sturzbogen des Kellereingangs auf der rechten Seite der Hausfront.
  2. 700 Jahre Güttersbach 123.
  3. Hassia sacra IV 101.

Nachweise

  1. Schaefer, Kdm. 126 (B).
  2. Sattler, Steinerne Urkunden 22.
  3. 700 Jahre Güttersbach 123.
  4. Teubner/Bonin, Kulturdenkmäler 555.

Zitierhinweis:
DI 63, Odenwaldkreis, Nr. 149 (Sebastian Scholz), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di063mz09k0014908.