Inschriftenkatalog: Odenwaldkreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 63: Odenwaldkreis (2005)

Nr. 68 Erbach, Schloß 1497

Beschreibung

Bauinschrift und Jahreszahl außen an dem zum Schloßhof gehenden Erker des Turmhelms. Die Bauinschrift (A), deren Worttrenner als Quadrangel gestaltet sind, steht in zwei Zeilen auf zwei nebeneinander angebrachten Trägern aus rotem Sandstein unterhalb der in den Erker eingebauten Uhr. Darüber sind zwei neu gefaßte Wappenschilde zu sehen. Die Jahreszahl (B) befindet sich in großen mit Goldfarbe ausgemalten Ziffern am Treppengiebel des Erkers.

Schriftart(en): Gotische Minuskel mit Versalien.

DI 63, Nr. 68 - Erbach, Schloß - 1497

 Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Brunhild Rittereiser) [1/1]

  1. A

    Anno · d(omi)ni · M · cccc · xcvii · hot // volbrocht · den helm dises turnesa) / der · wolgebo(r)nn · und · edel · her · schenck // eraszm(us) · her zu · erpach · vnd bicke(n)bachb)

  2. B

    1497

Wappen:
Erbach-Bickenbach1)Werdenberg2).

Kommentar

Die von der gotischen Majuskel abgeleiteten Versalien A und M kommen in der gleichen Form auf fünf Grabplatten in der Michelstädter Stadtkirche sowie am Osterker des Fürstenauer Schlosses vor, die von einer Werkstatt gefertigt wurden.3) Die verwendete Minuskel zeigt ebenfalls deutliche Übereinstimmungen mit den Minuskeln der betreffenden Platten. Die Erbacher Bauinschrift stammt somit aus derselben Werkstatt wie die genannten Inschriften.

Die Bauinschrift dokumentiert den Umbau des Bergfriedes 1497 auf Veranlassung des Schenken Erasmus von Erbach.4) Der Bergfried erhielt nun einen Helm mit drei, durch abgetreppte Giebel verzierten Turmerkern.5)

Textkritischer Apparat

  1. Sic!
  2. Die Lesungen von Schaefer 51 und Wagenknecht weisen bei der Schreibweise der Wörter etliche Ungenauigkeiten auf, die hier nicht im einzelnen vermerkt werden.

Anmerkungen

  1. Quadriert: 1/4. Bickenbach, 2/3. Erbach.
  2. In Rot eine weiße, dreilätzige Kirchenfahne.
  3. Vgl. Nrr. 53, 61, 65, 69 und Nr. 68.
  4. Zu ihm und seiner Frau Elisabeth von Werdenberg vgl. Nr. 73.
  5. Vgl. dazu Schaefer 51.

Nachweise

  1. Schaefer, Kdm. 51 f.
  2. Wagenknecht, Erbach 60.

Zitierhinweis:
DI 63, Odenwaldkreis, Nr. 68 (Sebastian Scholz), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di063mz09k0006801.