Inschriftenkatalog: Odenwaldkreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 63: Odenwaldkreis (2005)

Nr. 42 Kirch-Brombach (Brombachtal), Evangelische Kirche 1467 – 1577

Beschreibung

Jahreszahlen am Kirchturm und an der Kirchhofmauer. Jahreszahl (I) befindet sich auf einer Tafel außen an der Westseite neben dem Eingangsportal im Turm. Die zweite Jahreszahl (II) ist in einem gerahmten Feld auf einem Eckquader außen an der Südostseite des obersten Turmgeschosses direkt unter dem Dach angebracht. Die Jahreszahl (III) ist in den Sturz des südlichen Durchgangs in der Kirchhofmauer und (IV) in den Sturz des westlichen Durchgangs in der Kirchhofmauer eingehauen. Bei (III) ist zwischen dem ersten und dem zweiten Zahlzeichen ein Wappen angebracht.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 63, Nr. 42 - Kirch-Brombach (Brombachtal), Evangelische Kirche - 1467 - 1577

 Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Dr. Sebastian Scholz) [1/5]

  1. I

    1467a)

  2. II

    1565

  3. III

    M // Vc · X / 1717b)

  4. IV

    1 · 5 [·] 7 · 7

Wappen:
unbekannt.1)

Kommentar

Die Jahreszahl (I) ist in arabischen Ziffern in gotischer Schreibweise ausgeführt. Die mit eingerolltem geschlossenen Bogen gebildete 6 ist dabei um 90o nach rechts gedreht worden, so daß sie an eine liegende 9 erinnert. Die Bildung der Ziffer spricht jedoch gegen eine 9, da das freie Ende genauso groß ist wie der geschlossene Bogen. Der Neubau der Kirche wurde von Heinrich Pfot veranlaßt, der von 1437 – 1479 Pfarrer von Kirch-Brombach war. Begonnen wurde die Kirche vermutlich in den 40er Jahren des 15. Jahrhunderts. Mit dem Turmbau wurde das Werk abgeschlossen.2) Die Jahreszahl 1565 dokumentiert vermutlich eine Restaurierung oder einen Umbau des Turms.

Die Mauer des Kirchhofs wurde nach der Jahreszahl (III) 1510 errichtet. Der 1577 geschaffene Eingang führte auf den abgeteilten Pestfriedhof.3)

Textkritischer Apparat

  1. 1465 Luck.
  2. 1717 steht über den letzten beiden römischen Ziffern.

Anmerkungen

  1. Ein rechtsschräger Pfeil, darüber ein Löwe.
  2. Winter 1 f.
  3. Teubner/Bonin, Kulturdenkmäler 248.

Nachweise

  1. Luck, Reformationsgeschichte 181 (I, II).
  2. Schaefer, Kdm. 143 f. (I, III).
  3. Winter, Verdienste des Pfarrers Heinrich Pfot 1 mit Abb. (I).
  4. Teubner/Bonin, Kulturdenkmäler 248 f. (I, III, IV).

Zitierhinweis:
DI 63, Odenwaldkreis, Nr. 42 (Sebastian Scholz), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di063mz09k0004201.