Inschriftenkatalog: Odenwaldkreis

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 63: Odenwaldkreis (2005)

Nr. 28 Fränkisch-Crumbach, Evangelische Kirche 2. H. 14. Jh.

Beschreibung

Evangelistennamen auf einer Glocke im Kirchturm. Die einzeilige Inschrift läuft auf der Glockenschulter zwischen Doppelstegen um. Als Worttrenner dienen Rosetten. Auf der Flanke sind zwei Reliefs angebracht, die Maria mit dem Kind und den Gekreuzigten zeigen.

Maße: H. 74, Dm. 88,5 cm.

Schriftart(en): Gotische Majuskel.

DI 63, Nr. 28 -  Fränkisch-Crumbach, Evangelisch Kirche - 2. H. 14.Jh.

 Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (Brunhild Rittereiser) [1/1]

  1. + LVCAS · MARCVS · MATHEVS · IOHANNES

Kommentar

Die Inschrift zeigt eine gut entwickelte gotische Majuskel. Das A ist pseudounzial. C, unziales E und unziales M sind durch Abschlußstriche geschlossen, die fast die Breite von Schäften besitzen. N und V weisen dagegen schmale Abschlußstriche auf. Der Balkensporn des L ist bis über die halbe Höhe des Schaftes hochgezogen. Die Bögen von A, C, E und M sind in ihrem Scheitel spitz ausgezogen. Die breiten Abschlußstriche, die spitz ausgezogenen Bogenschwellungen und der hohe Balkensporn des L legen eine Datierung in die zweite Hälfte des 14. Jahrhunderts nahe.

Nachweise

  1. Herchenröder, Kdm. 105.

Zitierhinweis:
DI 63, Odenwaldkreis, Nr. 28 (Sebastian Scholz), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di063mz09k0002809.