Inschriftenkatalog: Landkreis Northeim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 96: Lkr. Northeim (2016)

Nr. 327 Thüdinghausen, Thüdinghäuserstr. 11 1. H. 17. Jh.

Beschreibung

Haus. Fachwerk. Die Inschrift an der zum Hof gerichteten Traufseite des langgestreckten Hofgebäudes über dem modernisierten Eingang auf dem leicht vorkragenden Schwellbalken. Die vertiefte Inschrift ging am Ende möglicherweise weiter. Hueg überliefert eine Fortsetzung der Inschrift, die er zeilenmäßig absetzt. Vermutlich fand er die Buchstaben, die er nur unsicher lesen konnte, auf dem Sturz einer früheren Einfahrt.

Maße: Bu.: 7 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 96, Nr. 327 - Thüdinghausen, Thüdinghäuserstr. 11 - 1. H. 17. Jh.

 Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Jörg Lampe) [1/1]

  1. MESTER HERIG HABEN + GEBAVT [. .]a)

Kommentar

Wegen der Mischung von niederdeutschen (MESTER) und hochdeutschen Formen ist die Inschrift wohl auf die erste Hälfte des 17. Jahrhunderts zu datieren.

Textkritischer Apparat

  1. Fortsetzung bei Hueg: Taymesrihn?

Nachweise

  1. Hueg, Hausinschriften, S. 95.

Zitierhinweis:
DI 96, Lkr. Northeim, Nr. 327 (Jörg H. Lampe, Christine Wulf), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di096g017k0032706.