Inschriftenkatalog: Landkreis Northeim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 96: Lkr. Northeim (2016)

Nr. 318 Amelsen, St. Servatius 1650

Beschreibung

Glocke. Bronze. Die erhaben gegossene Inschrift in zwei Zeilen unterhalb der Schulter zwischen flachen Stegen. Zeile zwei beginnt unterhalb des Endes der oberen Zeile. Unter der Inschrift ein taubandartiger Fries. Als Worttrenner dienen Rosetten. In der zweiten Zeile zur Ausfüllung der Lücke noch zusätzlich drei paarweise übereinandergestellte Worttrenner.

Maße: H.: 47 cm; Dm.: 67 cm; Bu.: 1,8 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 96, Nr. 318 - Amelsen, St. Servatius - 1650

 Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Jörg Lampe) [1/3]

  1. ANNO 1650 · HATT DIE GEMEINE ZV AMELSEN DIESE GLOCKEN ZVR EHRE GOTTES LASSEN GIESEN / · GOS MICH · M(EISTER) · HENNI LAMPEN · IN HILDESHEIM ·

Kommentar

Die Schaftenden der mit breitem Strich ausgeführten Buchstaben sind keilförmig verbreitert. Z ist mit Mittelbalken versehen, die Cauda des R ist wie die Schrägbalken des K geschwungen.

Der aus Wülfingen stammende Henni Lampe hat im Jahr 1626 seine fünfjährige Lehre als Rotgießer in Hildesheim begonnen; noch 1644 firmiert er als Geselle. Seine älteste, nachweisbare Arbeit als selbständiger Meister entstand 1645 in Listringen,1) als letzte nennt Walter eine Glocke in Adensen (Lkr. Hildesheim) von 1667.2) Die meisten seiner hauptsächlich ab 1649 entstandenen Werke finden sich im Hildesheimer Umland.3) Im Jahr 1650 hat er auch die Glocke Nr. 319 für Portenhagen gegossen.

Anmerkungen

  1. Zum Biographischen und zur Glocke in Listringen von 1645 vgl. DI 88 (Lkr. Hildesheim), Nr. 407.
  2. Walter, Glockenkunde, S. 808, mit weiteren nach 1650 entstandenen Glocken.
  3. Weitere Glocken von Henni Lampe bis 1650: 1649 in Deinsen und Sehlde; DI 88 (Lkr. Hildesheim), Nr. 430, 433; 1650 in Grafelde u. Garmissen; ebd., Nr. 439 u. 442; 1650 für St. Michaelis in Hildesheim; DI 58 (Stadt Hildesheim), Nr. 742. 1649 entstand noch eine Glocke für Oldendorf (Lkr. Hameln-Pyrmont), vgl. Kdm. Lkr. Hameln-Pyrmont, S. 426.

Zitierhinweis:
DI 96, Lkr. Northeim, Nr. 318 (Jörg H. Lampe, Christine Wulf), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di096g017k0031807.