Inschriftenkatalog: Landkreis Northeim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 96: Lkr. Northeim (2016)

Nr. 223 Schönhagen, Amelither Str. 41 1608

Beschreibung

Balken. Der Balken aus dem Jahr 1608 über der früheren Einfahrt des neun Gefache breiten, vermutlich jüngeren Hauses. Die Inschrift erhaben in vertiefter Zeile geschnitzt und farbig (gelb vor rotem Hintergrund) gefasst; zwischen den Zeilen dünne Stege. Als Worttrenner am Ende der ersten beiden Verse dienen senkrechte Striche. Die Höhe der Buchstaben nimmt von Zeile zu Zeile ab; die dritte Zeile nicht einmal halb so hoch wie die erste.

Maße: Bu.: ca. 11–12 cm (1. Zeile), ca. 6–7 cm (2. Zeile), ca. 4–5 cm (3. Zeile).

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 96, Nr. 223 - Schönhagen, Amelither Str. 41 - 1608

 Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Lara-Sophie Räuschel) [1/1]

  1. ALS MAN ZÄHLT SECHZEHVNDERT/ACHT · PETER ROLANDT MICH HAT GEMACHT · IORG / POLMAN ALSO IST DER NAHM ICH AVCH VON GOTT ZVM HERN BEKAM

Versmaß: Deutsche Reimverse.

Kommentar

Das Haus wird von Kämmerer/Lufen zeitlich nach der Inschrift eingeordnet.1) Der Balken ist aber auf die Inschriftenlänge verkürzt und nicht tragend. Zumindest die Einfahrt wurde demzufolge baulich umgestaltet, wahrscheinlich wurde der Balken aber aus einem Vorgängerbau übernommen.

Anmerkungen

  1. Kämmerer/Lufen, Landkreis Northeim, Südlicher Teil, S. 350.

Nachweise

  1. Bilder aus dem Landkreis Northeim, Tafel [24].
  2. NomHbll, N.F. Bd. 3, 1972, S. 94 (Abb.).
  3. Kämmerer/Lufen, Landkreis Northeim, Südlicher Teil, S. 350 (ohne Inschrift).

Zitierhinweis:
DI 96, Lkr. Northeim, Nr. 223 (Jörg H. Lampe, Christine Wulf), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di096g017k0022308.