Inschriftenkatalog: Landkreis Northeim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 96: Lkr. Northeim (2016)

Nr. 196 Moringen, Kirchstr. 4 1597

Beschreibung

Türsturz. Stein. Über dem rechten Kellereingang an der Traufseite des früheren Rathauses gegenüber dem Osteingang der Kirche. Inschrift A auf dem Sturz, Inschrift B rechts neben dem Bogen. Beide Inschriften erhaben in vertiefter Zeile, stark verwittert. Als Worttrenner dienen Quadrangel mit nach oben und unten gerichteten Zierhäkchen sowie übereinandergestellte Quadrangel.

Maße: H.: 55,5 cm; B.: 157,5 cm; Bu.: 11 cm (A), 7 cm (B).

Schriftart(en): Minuskeln (A), Kapitalis (B).

DI 96, Nr. 196 - Moringen, Kirchstr. 4 - 1597

 Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Lara-Sophie Räuschel) [1/1]

  1. A

    anno · domini · 1597 :

  2. B

    T W

Kommentar

Die Minuskel-Buchstaben in Inschrift A sind, soweit noch zu erkennen, wenig spezifisch gestaltet. Die Schrift ist ab dem zweiten n von anno leicht schrägliegend; a ist einstöckig, o und d sind spitzoval und ohne Brechungen ausgeführt. Der Schaft des T in Inschrift B ist nach links durchgebogen, das W ist verschränkt.

Zum Bau des Rathauses, das 1862 aufgegeben wurde, vgl. Nr. 195. Von den bei Domeier genannten Amtsträgern der Stadt lässt sich keiner mit den Initialen T W in Verbindung bringen. Zu weiteren Inschriften an der bereits Mitte des 18. Jahrhunderts abgebrochenen Auslucht des Rathauses siehe Nr. 204.

Nachweise

  1. Domeier, Moringen1, S. 56 (nur A).
  2. Ders., Moringen2, S. 62 (nur A).
  3. Mithoff, Kdm. Göttingen und Grubenhagen, S. 133 (nur A).
  4. Ohlmer, Moringen, S. 133 (nach Domeier?).

Zitierhinweis:
DI 96, Lkr. Northeim, Nr. 196 (Jörg H. Lampe, Christine Wulf), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di096g017k0019609.