Inschriftenkatalog: Landkreis Northeim

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 96: Lkr. Northeim (2016)

Nr. 84 Northeim, Schaupenstiel 7 1502

Beschreibung

Haus. Fachwerk, sieben Gefache breit mit vorspringendem zweiten Obergeschoss an der Traufseite zum Schaupenstiel. Auf drei Ständern oberhalb der spitzbogigen, links angebrachten Toreinfahrt die Inschrift, erhaben in vertiefter Zeile, farbig (gold vor rotem Hintergrund) gefasst. Auf der mittleren Knagge über der Jahreszahl ein linksschräger Wappenschild mit einer Hausmarke (H1).

Maße: Bu.: ca. 10 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel mit Versal.

DI 96, Nr. 84 - Northeim, Schaupenstiel 7 - 1502

 Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Lara-Sophie Räuschel) [1/1]

  1. Anno m [v]c ii°a) domvs [– – –]

Übersetzung:

Im Jahr 1502 (wurde) das Haus …

Kommentar

Laut einer an dem Haus angebrachten Tafel wurde dieses 1503 errichtet und 2007 saniert. Die Inschrift ging vermutlich nach rechts auf einem Balken weiter, der der Vergrößerung der Fenster zum Opfer gefallen sein dürfte.

Textkritischer Apparat

  1. m [v]c ii°] Anno dni M CCC II Aus der Heimat (Lesung); emendiert II zu CC, also 1500. Das o hochgestellt über der Zeile, nicht farbig gefasst. Der Schäfte des v sind oben nach rechts gebrochen; durch die derzeitige Farbfassung erscheint der Buchstabe oben geschlossen.

Nachweise

  1. Aus der Heimat 16, 15. Mai 1952 (ohne Verf.).

Zitierhinweis:
DI 96, Lkr. Northeim, Nr. 84 (Jörg H. Lampe, Christine Wulf), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di096g017k0008406.