Inschriftenkatalog: Lüneburger Klöster

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 76: Lüneburger Klöster (2009)

Nr. 284a Kloster Lüne 1672

Diese Katalognummer liegt nur in der Onlinefassung vor (Neufund).

Beschreibung

Totenbild der Domina Dorothea Elisabeth von Meding. Gemälde, Öl auf Leinwand. Das querrechteckige Gemälde zeigt die Darstellung der aufgebahrt liegenden Domina zwischen zwei Leuchtern mit brennenden Kerzen vor schwarzem Hintergrund. In den gefalteten Händen hält sie einen kreuzförmigen Tannenzweig. Über ihr reicht eine Hand aus den Wolken einen Lorbeekranz. Bemerkenswert ist die fast fotografisch anmutende Darstellung des Gesichts. In der linken oberen Ecke des Bildes die Inschrift in Ocker vor schwarzem Hintergrund.

Maße: H.: 129,5 cm; B.: 217 cm; Bu.: 2,2–2,6 cm.

Schriftart(en): Fraktur und Kapitalis.

DI 76, Nr. 284a - Kloster Lüne - 1672

 Kirsten Schröder, Klosterkammer Hannover [1/3]

  1. A(nn)o 1603 DEN 2 Aprilis in der Nacht, / Vmb 12 uhr am Mitwochen, ist die WolEhr=/würdigea), WolEdle viel Ehr Vndt tugentreiche, / Junckffer, DorotHEA EliSABetH Von Meding, / An diese Welt gebohren · A(nn)o 1659. Den 9 MArtÿ. / Zu einer DOMINA dieses Closters mit ein helliger stimme, / erwelet Vndt Christ löblich regieret. A(nn)o 1672 Den 21 MAŸ, / Jst sie in ihrem erlöserb) Vndt selichmacher frölich sampft Vndt, / selig entschlaffen ihr gantzes alter. 69 iahr 10. wochen 11 stunde ·

Kommentar

Zu Dorothea Elisabeth von Meding vgl. Nr. 266, 284, 285 u. 286.

Textkritischer Apparat

  1. Das Bild über dem zweiten Teil des Worts beschädigt. Möglich wäre auch WolEhr=/wurdige.
  2. Analog zu löblich, das Bild über dem ö beschädigt, möglich wäre auch erloser.

Zitierhinweis:
DI 76, Lüneburger Klöster, Nr. 284a (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di076g013k00284a7.