Inschriftenkatalog: Lüneburger Klöster

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 76: Lüneburger Klöster (2009)

Nr. 269(†) Kloster Lüne 1662

Beschreibung

Ehemalige Tür von der Kirche zur Barbarakapelle.1) Holz, bemalt. Das Fragment der ehemaligen Kapellentür dient heute als Altarplatte in der Barbarakapelle. Es zeigt noch den rechten Teil der ehemals über die Innenseite zur Kapelle hin verlaufenden Inschrift A, die Buchstaben in Weiß gemalt. Die Inschrift läßt sich anhand der kopialen Überlieferung ergänzen, die auch die auf der Außenseite der Tür verlaufenden Inschriften B–D wiedergibt. Ob sich diese zumindest teilweise noch auf der Unterseite des Fragments erhalten haben, läßt sich nicht feststellen.

Inschrift A ergänzt nach Danckwer, Inschriften B–D nach Danckwer.

Maße: H.: 148 cm; B.: 97 cm; Bu.: 4,5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis (A).

DI 76, Nr. 269 - Lüneburg, Kloster Lüne - 1662

 Kloster Lüne [1/1]

  1. A

    [EX VETT: CHA]NORRa) · SENTENTIA / [DIES MORTIS] AETERNAEb) VITAE NATALIS

  2. B†

    Apocal. 14. V. 13. Selig sind die Todten die in dem Herrn sterben von nun an. Ja der Geist spricht: daß sie ruhen von ihrer arbeit, denn ihre werke folgen ihnen nach. 2)

  3. C†

    Psalm. 4. V. 9. Ich lige und schlaffe ganz mit Frieden: Denn allein, du Herr, hilffst mir, daß ich sicher wohne. 3)

  4. D†

    Psalm. 34. V. 21. Der Herr bewahret alle gebeine der Gerechten, daß derer nicht eins zerbrochen wird (oder ümbkomt.)c) 4)

Übersetzung:

... Sentenz: Der Todestag ist der Geburtstag des ewigen Lebens. (A)

Kommentar

Zu dem 1662 ausgeführten Inschriftenprogramm der Barbarakapelle vgl. Nr. 266.

Textkritischer Apparat

  1. Über CHAN ein langer Kürzungsstrich. Da die Buchstaben NORR heute noch zweifelsfrei lesbar sind, kann man nur von einer fehlerhaften Ausführung der Inschrift ausgehen, die möglicherweise EX VET(ERIBUS) CANON(IBUS), ‚Sentenz aus den alten Canones‘, lauten sollte.
  2. Teile der Buchstaben RN befinden sich auf einem herausnehmbaren Stück in der Mitte der Tür.
  3. Die Klammern so in der Überlieferung.

Anmerkungen

  1. Ohne Inv. Nr.
  2. Off. 14,3.
  3. Ps. 4,9.
  4. Nach Ps. 34,21.

Nachweise

  1. Klosterarchiv Lüne, KB A87, Johann Gottfried Danckwer, Göttliche Biblische und etliche andere ... Sprüche zu Lühne in der Capellen ..., 1662.
  2. Klosterarchiv Lüne, TR 23, Kladde zur Klosterchronik.

Zitierhinweis:
DI 76, Lüneburger Klöster, Nr. 269(†) (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di076g013k0026901.