Inschriftenkatalog: Lüneburger Klöster

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 76: Lüneburger Klöster (2009)

Nr. 247 Kloster Lüne 1. H. 17. Jh.

Beschreibung

Gemälde.1) Tempera auf Holz. Das Gemälde, das im Winterremter hängt, zeigt die Fünf Sinne als eine aus fünf Frauen bestehende vornehme Tafelgesellschaft. Der linke und rechte Teil des Bildes ist abgeschnitten, so daß auch die unter der Darstellung verlaufende Leiste mit der Inschrift unvollständig ist.

Maße: H.: 80,5 cm; B.: 84,5 cm; Bu.: 2,5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 76, Nr. 247 - Lüneburg, Kloster Lüne - 1. H. 17. Jh.

 Kloster Lüne [1/1]

  1. [....]DITVSa) · 2 · GUSTVS · 3 · TACTVS · 4 · VISVS · 5 · OLOFAC[...]b)

Übersetzung:

Das Gehör. Der Geschmack. Der Tastsinn. Das Sehen. Das Riechen.

Kommentar

Die Kleidung der dargestellten Personen spricht für eine Datierung des Gemäldes auf die erste Hälfte des 17. Jahrhunderts.

Textkritischer Apparat

  1. Zu 1 . AVDITVS zu ergänzen.
  2. Zu OLOFACTVS zu ergänzen, statt OLFACTVS.

Anmerkungen

  1. Inv. Nr. LÜN Cb 44.

Zitierhinweis:
DI 76, Lüneburger Klöster, Nr. 247 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di076g013k0024708.