Inschriftenkatalog: Lüneburger Klöster

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 76: Lüneburger Klöster (2009)

Nr. 108(†) Kloster Lüne 1. V. 16. Jh.

Beschreibung

Glasmalerei in den Fenstern des westlichen und östlichen Kreuzgangs.1) Die Glasmalereien wurden im April 1945 stark beschädigt. Auf der Westseite im ersten Fenster die Apostel Thomas und Paulus; im zweiten Fenster Jacobus min. und Philippus; im dritten Fenster links ehemals Simon, rechts Judas Thaddäus; im vierten Fenster links Bartholomäus mit Messer, darauf früher die Inschrift A, rechts Jacobus mai.; im fünften Fenster Anna Selbdritt und Katharina, auf deren Gürtel die Inschrift B, deren Buchstaben rein dekorative Funktion haben; im sechsten Fenster links Maria mit dem Kind, im Nimbus der Maria bis 1945 die Inschrift C, rechts Johannes Evangelista, im Nimbus bis 1945 die Inschrift D. Auf der Ostseite im dritten Fenster Fragmente der Darstellung eines Heiligen, im Nimbus Reste einer Inschrift E, außerdem im vierten Fenster ein männlicher Heiliger mit der Gewandsauminschrift F auf der Kragenborte des Hemdes, zwischen den beiden Buchstaben ein von einem Pfeil durchbohrtes Herz.

Inschrift A nach Mithoff, C und D nach Becksmann/Korn.

Maße: Bu.: 1,5 cm (B, E), 0,8 cm (F).

Schriftart(en): Frühhumanistische Kapitalis (B, F), gotische Minuskel (C–E).

DI 76, Nr. 108 - Lüneburg, Kloster Lüne - 1. V. 16. Jh.

 Kloster Lüne [1/1]

  1. A†

    M. B.

  2. B

    A · N · GL · S · I · V ·

  3. C†

    maria · ora · pro · nobis · 2)

  4. D†

    sante · iohannes · ora · pro (nobis) 2)

  5. E

    ma

  6. F

    N A

Übersetzung:

Maria, bitte für uns. (C)

Heiliger Johannes, bitte für (uns). (D)

Kommentar

Zu Datierung, Erhaltungszustand und Entstehung der Glasmalereien ausführlich Becksmann/ Korn.3)

Anmerkungen

  1. Inv. Nr. LÜN Fa 13–17 u. 24–29.
  2. Liturgischer Text, Allerheiligenlitanei.
  3. Becksmann/Korn, Glasmalereien, S. 152–160.

Nachweise

  1. Mithoff, Kunstdenkmale Fürstentum Lüneburg, S. 130 (A, B).
  2. Becksmann/Korn, Glasmalereien, S. 155–169, Abb. 162 u. 172.

Zitierhinweis:
DI 76, Lüneburger Klöster, Nr. 108(†) (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di076g013k0010806.