Inschriftenkatalog: Lüneburger Klöster

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 76: Lüneburger Klöster (2009)

Nr. 84 Kloster Wienhausen 15. Jh.

Beschreibung

Anhänger in Kreuzform.1) Silber. Das kleine Kreuz ist im Museum ausgestellt. Möglicherweise handelt es sich um ein kleines Reliquienbehältnis, da auf der Rückseite ein Deckel eingesetzt ist. Den Kreuzbalken folgend auf dem Querbalken durchlaufend die Inschrift A, auf dem Kreuzesstamm von der Inschrift A unterbrochen die Inschrift B, die Buchstaben glatt und leicht erhaben vor schraffiertem Grund. Das Kreuz wurde in einem Bündel mit Reliquien gefunden, das in dem zum Heiligen Grab gehörenden Corpus Christi verwahrt war.2)

Maße: H.: 3 cm; B.: 2,4 cm; Bu.: 0,3 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel mit Versalien.

DI 76, Nr. 84 - Wienhausen, Kloster Wienhausen - 15. Jh.

 Kloster Wienhausen [1/1]

  1. A

    S(ancto) mavricio

  2. B

    w·daa) // Cristofe(r)o

Textkritischer Apparat

  1. Der Sinn der eindeutig lesbaren Buchstabenfolge ist nicht zu klären.

Anmerkungen

  1. Inv. Nr. WIEN Eb 37.
  2. Appuhn, Der Auferstandene, S. 134.

Nachweise

  1. Appuhn, Der Auferstandene, Abb. 104, S. 135.

Zitierhinweis:
DI 76, Lüneburger Klöster, Nr. 84 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di076g013k0008401.