Inschriftenkatalog: Lüneburger Klöster

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 76: Lüneburger Klöster (2009)

Nr. 18 Kloster Wienhausen 2. D. 14. Jh.

Beschreibung

Glasmalerei.1) Zweites Fenster von Westen im oberen südlichen Kreuzgangflügel. Die Glasmalerei, die zu einem ehemals fünfteiligen Passionszyklus gehört,2) zeigt eine Darstellung der Kreuzigung Christi durch die Tugenden in einem auf der Spitze stehenden quadratischen Rahmen. Christus am Kreuz neigt sich zu Caritas herab und umfasst sie mit seinem rechten Arm. Sie stößt ihm ein Schwert in die Brust. Zu beiden Seiten des oberen Kreuzbalkens Justitia und Pax als Halbfiguren, die Christus die Dornenkrone aufsetzen. Am Fuß des Kreuzes Misericordia und Veritas mit erhobenen Händen, links und rechts auf kleinen Sockeln Maria und Johannes. Alle Tugenden sind durch Tituli auf Schriftbändern über den Figuren gekennzeichnet.

Maße: H.: 67,5 cm; B.: 71 cm; Bu.: 1,5 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

DI 76, Nr. 18 - Wienhausen, Kloster Wienhausen - 2. D. 14. Jh.

 Kloster Wienhausen [1/1]

  1. iusticia // pax + // karitas // misericordia // ueritas

Übersetzung:

Die Gerechtigkeit. Der Frieden. Die Liebe. Die Barmherzigkeit. Die Wahrheit.

Kommentar

Zur Ikonographie des Glasgemäldes und seiner Sonderstellung innerhalb dieses Bildtypus ausführlich Becksmann/Korn,3) die die Scheiben des Passionszyklus auf die Zeit nach 1330 datieren.4) Für eine solche Datierung spricht auch die gotische Minuskel der Tituli, die hier in voll ausgebildeter Form auftritt und verbreiteter erst seit der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts in Inschriften Verwendung findet. Da es sich hier um gemalte Buchstaben handelt, die der Buchschrift naturgemäß näher stehen als in Stein gemeißelte Inschriften, ist eine Entstehung in den 30er Jahren des 14. Jahrhunderts durchaus möglich (vgl. a. die Buchinschrift in den Wandmalereien des Nonnenchors Nr. 8).

Anmerkungen

  1. Inv. Nr. WIEN Fa 7a.
  2. Dazu sowie zur Überlieferungsgeschichte und zum Erhaltungszustand ausführlich Becksmann/Korn, Glasmalereien, S. 214–219 u. Tafel XXVII.
  3. Ebd., S. 225. Vgl a. Wipfler, Corpus Christi, S. 173–189, bes. 180–182. Sowie Eva Maria Koch, Eine Kreuzigung mit Tugenden – Ein Glasgemälde des 14. Jahrhunderts im Kloster Wienhausen. In: Die Diözese Hildesheim 54, 1986, S. 9–21.
  4. Becksmann/Korn, Glasmalereien, S. 221.

Nachweise

  1. Becksmann/Korn, Glasmalereien, S. 224, Farbtafel III u. Abb. 229.
  2. Maier, Kunstdenkmale Wienhausen, Abb. 102.

Zitierhinweis:
DI 76, Lüneburger Klöster, Nr. 18 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di076g013k0001807.