Inschriftenkatalog: Landkreis Weissenfels

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 62: Weißenfels (Landkreis) (2005)

Nr. 49 Großgörschen, Kirche 1477

Beschreibung

Glocke (Schlagton a)1) mit Krone; die Kanten des Mittelöhrs als Grate ausgezogen und in Kreuzform auf die hohe Platte gelegt. Die Kreuzenden mit großen Punkten besetzt. Stegpaare auf der Haube und an der Schulter sowie an Wolm und äußerem Rand. Zwischen den beiden Stegpaaren an der Schulter ein Gebet und eine Jahresangabe; die Buchstaben erhaben. Auffällig die Steilheit der Flanke im oberen Teil.

Maße: H.: ca. 68 cm; D.: 83 cm; Bu.: 5 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

DI 62, Nr. 49 - Großgörschen, ev. Kirche - 1477

 SAW Leipzig, Inschriftenkommission (Franz Jäger) [1/1]

  1. + o · rex · glorie · veni · cvm · pace · anno · d(omi)ni · mo · cccco · lxxviio

Übersetzung:

O König der Herrlichkeit, komme mit Frieden. Im Jahre des Herrn 1477.

Kommentar

Die schmucklosen, schlanken Buchstabenformen weisen recht ausgeprägte Ober- und Unterlängen auf. Am Anfang der Inschrift steht ein gleicharmiges Kreuz mit stark verbreiterten Enden. Als Worttrenner sind Quadrangel mit vier an den Ecken ansetzenden, perlförmig endenden Zierhäkchen verwendet. Die Inschrift beginnt mit einem verbreiteten Glockengebet.2)

Anmerkungen

  1. Glockenerfassung 1917, o. S.
  2. Vgl. Nr. 9.

Nachweise

  1. Sommer 1874, S. 123.
  2. BKD Prov. Sachsen 8, S. 50.

Zitierhinweis:
DI 62, Weißenfels (Landkreis), Nr. 49 (Franz Jäger), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di062l001k0004904.