Inschriftenkatalog: Landkreis Luwigsburg

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 25: Lkr. Ludwigsburg (1986)

Nr. 619 Bietigheim (Stadt Bietigheim-Bissingen), Friedhofskirche St. Peter 1624

Beschreibung

Grabmal der Anna Catharina Daser geborene Alber (Aulber). Im Chor an der Südwand. Hochrechteckige Platte aus grauem Sandstein, oben mit gesprengtem Giebel schließend. Im Giebelfeld geflügelter Engelskopf, darunter zwei Vollwappen, unten Inschrift-Kartusche mit Rahmung aus Roll- und Beschlagwerk. Am unteren Rahmen bestoßen.

Maße: H. 176, B. 87, Bu. 3,2 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 25, Nr. 619 - Bietigheim-Bissingen-Bietigheim - 1624

 © Heidelberger Akademie der Wissenschaften [1/1]

  1. PHILIP · I · CAP1) · / CHRISTVS IST MEIN LEBEN · STERBEN / IST MEIN GEWINN · /ANNO 16 · 24 · DEN 16 · APRILIS · STARB / DIE EHRN VND TVGENTSAME FRAW · / ANNA CATHARINA · DES EHRNVESTEN / HOCHGELERTEN HERN · PAVLVS DASER / DER ARTZNEII DOCTOR · VND BESTELTEN / MEDICI · ZV BIETIGKHEIM · EHELICHE / HAVSFRAW · / DEREN GOTT GNADE ·/

Wappen:
Daser (?)Alber (?)

Kommentar

Die Verstorbene war eine Tochter des Matthäus Alber (gest. 1630), Tutelarrat zu Stuttgart, und dessen zweiter Gemahlin Maria Bletzger. Sie heiratete 1623 den Stadtphysicus zu Bietigheim, Dr. Paul Daser, Sohn des Juristen Dr. Wilhelm Daser aus München und der Regina Kircher. Paul hatte in Tübingen und Straßburg studiert und in Basel zum Dr. med. promoviert; er war 1622–1634/35 Stadtarzt in Bietigheim, dann Leibmedicus in Stuttgart, wo er noch 1653 genannt ist.2

Anmerkungen

  1. Phil. 1, 21.
  2. Bernhardt I 127f.; Pfeilsticker 2206.

Nachweise

  1. Roemer, in: BllWürttFamilienkunde 3 (1928) 26 nr. 10 (Wortlaut nicht übereinstimmend).

Zitierhinweis:
DI 25, Lkr. Ludwigsburg, Nr. 619 (Anneliese Seeliger-Zeiss und Hans Ulrich Schäfer), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di025h009k0061908.