Inschriftenkatalog: Landkreis Luwigsburg

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 25: Lkr. Ludwigsburg (1986)

Nr. 618 Kirchheim am Neckar, Friedhof 1623

Beschreibung

Bauinschrift innen in der südlichen Umfassungsmauer, fünfter Stein von links. Hochrechteckiger Quader mit Profilrand aus Sandstein. Im Feld Wappenschild, darüber Antoniuskreuz. Zu beiden Seiten des Kreuzstammes Inschrift (A), auf dem Wappenschild die Initialen der Heiligenpfleger (B), rechts vom Wappenschild ein Einzelbuchstabe (C). Titulus (D) auf dem Querbalken des Kreuzes, am Stamm Stz. nr. 62.

Maße: H. 53, B. 37, Bu. 1,5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 25, Nr. 618 - Kirchheim am Neckar - 1623

 © Heidelberger Akademie der Wissenschaften [1/1]

  1. A

    16 23 / CHRISTVS · IST / MEIN LEBEN / SO · IST STERBEN / MEIN GEWIN1)

  2. B

    HAILIGEN/PFLEIER ·a) / AR / M K

  3. C

    S

  4. D

    I N·R Ib)

Kommentar

Die Inschrift ist bei B und D durch Restaurierung verfälscht. – Die Nennung der Heiligenpfleger läßt die Annahme zu, daß es um Dokumentierung einer Baumaßnahme (Renovierung oder Erweiterung) ging; der Friedhof geht spätestens in das Jahr 1564 zurück.2

Textkritischer Apparat

  1. Jetziger Bestand PPFLEIEP.I, wobei das einzelstehende I aus dem (paragraphenförmigen) Zierpunkt verändert wurde.
  2. Jetzt INIKI, ebenfalls mit Verfälschung des Zierpunkts.

Anmerkungen

  1. Phil. 1, 21.
  2. Vgl. nr. 324.

Zitierhinweis:
DI 25, Lkr. Ludwigsburg, Nr. 618 (Anneliese Seeliger-Zeiss und Hans Ulrich Schäfer), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di025h009k0061808.