Inschriftenkatalog: Landkreis Luwigsburg

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 25: Lkr. Ludwigsburg (1986)

Nr. 601 Marbach am Neckar, ev. Pfarrkirche St. Alexander um 1620

Beschreibung

Wandepitaph des Georg Mettmann und seiner Ehefrau Catharina Pöler. Innen neben dem Südportal. Grauer Sandstein, Kranzgesims der Aedikula aus Holz (wohl Zutat späterer Restaurierung?). Im Feld Relief der Stifter vor einem Kruzifix. Als Aufsatz querovale Kartusche mit Beschlagwerkrahmen und 9zeiliger Inschrift (A). In der Konsolzone Kartusche mit Roll- und Beschlagwerkrahmung, 8zeilige Inschrift (B). Beschädigungen an der Kartusche des Aufsatzes. Die ehemals wohl in der Bekrönung angebrachten Wappen fehlen.

Maße: H. 240, B. 146, Bu. 2–2,5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 25, Nr. 601 - Marbach am Neckar - um 1620

 © Heidelberger Akademie der Wissenschaften [1/1]

  1. A

    D(EO) · O(PTIMO) · S(ACRVM) · / VFF DIENSTAG / DEN · 30 · DECEMBRIS / ANNO . 1600 . STARB DER / EHRNHAFFT VND FVRNEHM / [H]ERR GEORG METMAN BVRGER=/MAISTER ZV MARPACH WELCH=/ER SEELEN DER ALMACHTIG / GNEDIG SEIN WOLL.Kreuzestitel I N R I

  2. B

    ZV ENDT DES MONATS / MAIJ ANNO . 1600 . STARB DIE EHR(N) / VND TVGE(N)TSAM FRAW CATHARINA / PÖLERIN. HERRN GEORG METMANS. / EHELICHE HAVSFRAW DERE(N) GOTT / EIN FRÖLICHE AVFFERSTEHVNG / VERLEIHEN WÖLLE AMEN / H(OC) M(ONVMENTVM) P(OSVIT)

Kommentar

Das Denkmal dürfte seinem Stil nach erst um 1620 ausgeführt worden sein, vermutlich von den Nachkommen, deren namentliche Bezeichnung jedoch am Schluß von Inschrift B unterblieb. Es entstand vermutlich in der Werkstatt des „Meisters mit den Engelsköpfen“.1

Anmerkungen

  1. Zu Typus und Werkstatt vgl. Einleitung S. XXXIX.

Zitierhinweis:
DI 25, Lkr. Ludwigsburg, Nr. 601 (Anneliese Seeliger-Zeiss und Hans Ulrich Schäfer), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di025h009k0060105.