Inschriftenkatalog: Landkreis Luwigsburg

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 25: Lkr. Ludwigsburg (1986)

Nr. 355 Großsachsenheim (Stadt Sachsenheim), ev. Pfarrkirche St. Fabian und Sebastian 1575

Beschreibung

Grabdenkmal für die Familie des Johann Jacob Engelhardt (Engelhart) und der Christina geb. Han (Haan, Hahn). Im Chor innen an der Südwand. Aedikula aus grauem Sandstein, gebildet aus Dreieck-Giebel, von Kugeln flankiert, über Pilastern mit Blattwerkfüllung. Im Giebelfeld Sanduhr zwischen Totenschädeln; im Mittelfeld Relief eines knienden Ehepaares mit zwei Kindern unter dem Kruzifix; am Kreuzfuß ihre Wappen, in der Sockelzone die Grabschrift. Im Sockelbereich Bruch- und Feuchtigkeitsschäden, links unten Flickstelle.

Maße: H. 231, B. 108, Bu. 2,7 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 25, Nr. 355 - Sachsenheim-Großsachsenheim - 1575

 © Heidelberger Akademie der Wissenschaften [1/1]

  1. Titulus des Kreuzes: I · N · R · I /IM IAR ALS MAN ZALT . 1575 . VF DEN . 4 . /TAG . APRILIS . IST . DIE TVGENTSAM FRAW CHRISTINA /HÄNIN . HANS IACOB ENGELHARTS VOGTS ZV /SACHSENHAIM EHLICHE HAVSFRAW IN GOT SELIGLICH /ENTSCHLAFEN . DEREN VND VNS ALEN DER /ALMECHTIG GIETIG GOTT EIN SELIGE / VNND FRELICHEVFFERSTEHVNG VERLEIHEN [W]ELLE /// AMEN . /

Wappen:
EngelhardtHan

Kommentar

Johann Jacob Engelhar(d)t1 war 1574–1588 Untervogt zu Sachsenheim und starb 1603 in Enzweihingen. 1570 heiratete er in erster Ehe Christina, die Tochter des Markgröninger Untervogtes Hans Han (gest. 1596) und dessen erster Frau Klara geb. Keller (gest. 1579).2 Die Grabschrift erwähnt nur den Tod der Christina, obgleich das Relief das Ehepaar mit Sohn und Tochter darstellt. Der Knabe ist ebenso wie die Mutter – beide knien jeweils außen – durch ein eingeritztes Kreuz als verstorben gekennzeichnet.

Das Denkmal stammt aus der Bildhauerwerkstatt des Jeremias Schwarz zu Leonberg.3

Anmerkungen

  1. Vgl. nr. 509.
  2. Vgl. nr. 373.
  3. Vgl. Einleitung S. XXXIX. – Nächstverwandt nr. 351 (1573).

Nachweise

  1. Klemm, Grabschriften 1874, nr. 10, S. 40.
  2. Fleischhauer, Renaissance 118. - Bachteler, Großsachsenheim 1962, 108.
  3. Bachteler, Stadtkirche Großsachsenheim 1984, 16.

Zitierhinweis:
DI 25, Lkr. Ludwigsburg, Nr. 355 (Anneliese Seeliger-Zeiss und Hans Ulrich Schäfer), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di025h009k0035504.