Inschriftenkatalog: Landkreis Luwigsburg

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 25: Lkr. Ludwigsburg (1986)

Nr. 322 Enzweihingen (Stadt Vaihingen a. d. Enz), ev. Pfarrkirche St. Martin 1564/1587

Beschreibung

Grabplatte des Johann Buhl (Bühel) und seiner Frau Christina. Außen am Langhaus, vierter Stein der Südseite. Hochrechteckige Platte aus gelbem Sandstein; eingetieftes Schriftfeld (A und B) mit Kielbogen und profilierter Rahmung, darüber Schriftband (C); unten zwei Wappen. Zerstörungen im unteren Bereich. Oberfläche angegriffen.

Maße: H. 167, B. 93, Bu. 4,5 u. 4,8 cm.

Schriftart(en): Fraktur (A), gotische Minuskel (B).

DI 25, Nr. 322 - Vaihingen a. d. Enz-Enzweihingen - 1564 / 1587

 © Heidelberger Akademie der Wissenschaften [1/1]

  1. A

    Denn 29 Janv̈arij Anno / 1587 starb der Ehrnhaft / vnd fürnem Johona) bv̈hel / dem gott gnodt Amen. /

  2. B

    Vff den ersten Avgvstij / anno 64 starb die ersam / frow Christina bvhlerin / der sel gott gnedig vnd / barmhertzig sey Amen(n) /

  3. C

    M M / H M / C T /

Wappen:
Buhl (mit Monogramm h b); unbekannt (Mondsichel zwischen zwei schräggestellten fünfzackigen Sternen, Monogramm c b)

Kommentar

Die Verstorbenen gehören der in Enzweihingen und Vaihingen ansässigen Familie Buhl an, ohne daß sie genauer identifiziert werden könnten, weil Johann (Hans) ein Leitname der Familie war.

Vermutlich wurde der Stein 1564 nach dem Tod der Ehefrau gesetzt und der Raum für Inschrift A freigelassen bis zum Tod des Ehemannes.

Textkritischer Apparat

  1. So für Johann.

Nachweise

  1. Klemm, Grabschriften 1874. nr. 10, 39.

Zitierhinweis:
DI 25, Lkr. Ludwigsburg, Nr. 322 (Anneliese Seeliger-Zeiss und Hans Ulrich Schäfer), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di025h009k0032209.