Inschriftenkatalog: Landkreis Luwigsburg

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 25: Lkr. Ludwigsburg (1986)

Nr. 271 Markgröningen, Kirchgasse 4 1543

Beschreibung

Hausinschrift am massiven Erdgeschoß des verputzten Fachwerkhauses, über dem rundbogigen Türgewände der Straßenseite am profilierten Gesims, das das Erdgeschoß nach oben abschließt. Werkstück aus hellgrauem Sandstein mit Kehle-Wulst-Profil, oben mit Wasserschlag; dreimal geschlungenes Spruchband, Buchstaben schwarz gefaßt.

Maße: H. ca. 35, B. ca. 120, Bu. ca. 6 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

DI 25, Nr. 271 - Markgröningen - 1543

 © Heidelberger Akademie der Wissenschaften [1/1]

  1. Allain Gott Die erra)1) / An(n)o d(omi)ni 1543 /

Textkritischer Apparat

  1. Ausführung mit Schulter-r und rundem r.

Anmerkungen

  1. Nach 1. Tim. 1, 17 und 5. Mos. 32, 3.

Nachweise

  1. Paulus, Neckarkreis 368 mit Abb.
  2. Mönch 1934, 84 nr. 299 (mit Jahreszahl 1503!).

Zitierhinweis:
DI 25, Lkr. Ludwigsburg, Nr. 271 (Anneliese Seeliger-Zeiss und Hans Ulrich Schäfer), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di025h009k0027100.