Inschriftenkatalog: Landkreis Göttingen

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 66: Lkr. Göttingen (2006)

Nr. 399 Hann. Münden, Speckstr. 3 1649

Beschreibung

Schwellbalken und Ständerbalken.1) Dreigeschossiges traufenständiges Fachwerkhaus mit vorgekragten Obergeschossen und Zwerchhaus, vier Gefache breit. Die Inschrift A auf dem Schwellbalken des vorgekragten ersten Obergeschosses, die Inschrift B stand ursprünglich auf den beiden linken Ständerbalken links und rechts oberhalb der ehemaligen Tür, heute ist nur noch der zweite Teil der Inschrift auf dem zweiten Ständer von links erhalten. Die Inschriften sind eingeschnitzt, die Inschrift A zeigt Reste einer goldenen Fassung, die I sind mit i-Punkten versehen.

Inschrift B ergänzt nach Handschrift Lotze.

Maße: Bu.: ca. 6–7 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 66, Nr. 399 - Hann. Münden, Speckstr. 3 - 1649

 Sabine Wehking [1/3]

  1. A

    GOTT IST MEIN KÖNIG VON ALTERS HER · DER ALLE HVLFFE THVT SO AVFF ERDEN GESCHICHT . PSALM 74 : 2) 16 . 49 . a)

  2. B

    [ANDREAS GERKEN] // [C]ATTRINA / HARDEGENb) / 1649

Kommentar

Andreas Gerken entstammte einer Mündener Schifferfamilie und ist selbst in der jüngeren Liste der Mitglieder der Schifferbruderschaft aufgeführt.3) Er und Katharina Hardegen, die Tochter des Christoph Hardegen, heirateten am 9. September 1645.4)

Textkritischer Apparat

  1. Alle I mit Punkten.
  2. Das H teilweise vom Türrahmen verdeckt, N nur halb so hoch wie die anderen Buchstaben ausgeführt.

Anmerkungen

  1. Speckstr. 6 / No. 524.
  2. Ps. 74,12.
  3. StA Hann. Münden, B 1677 (unpaginiert), Nr. 43.
  4. Kirchenbuchamt St. Blasius, Hann. Münden, KB I. 2., fol. 308r.

Nachweise

  1. StA Hann. Münden, Handschrift Lotze, Bd. 1, p. 435.
  2. Mithoff, Kunstdenkmale, S. 145.
  3. Fischer, Kunstdenkmäler, S. 36.
  4. Hausinschriften Münden, Nr. 8 (A).
  5. Wegner, Häuserspuren.

Zitierhinweis:
DI 66, Lkr. Göttingen, Nr. 399 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di066g012k0039907.