Inschriftenkatalog: Landkreis Göttingen

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 66: Lkr. Göttingen (2006)

Nr. 395 Hann. Münden, ev.-luth. Kirche St. Blasius 1648?

Beschreibung

Kelch. Silber. Die Marken auf der Fußplatte sind verdrückt und dadurch nicht zu identifizieren. Der Kelch mit Sechspaßfuß steht auf einer gebuckelten Sockelplatte, der eine Zarge mit umlaufendem Sternchenornament aufgesetzt ist. Steil ansteigender sechsseitiger Fußhals und sechsseitige schlichte Schaftstücke ober- und unterhalb des abgeflachten runden Nodus, der mit sechs rautenförmigen Rotuli besetzt ist, darauf die erhabenen Buchstaben der Inschrift. Oben und unten am Nodus Lanzettornament. Die schlichte glockenförmige Kuppa wird unten von einem blütenförmigen Kelchkorb umfangen.

Maße: H.: 25,5 cm; Dm.: 16,8 cm (Fuß); 11,7 cm (Kuppa); Bu.: 0,8 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 66, Nr. 395 - Hann. Münden, ev.-luth. Kirche St. Blasius - 1648?

 Sabine Wehking [1/2]

  1. IHESVS

Kommentar

Möglicherweise handelt es sich bei diesem Stück um den 1648 von der Kirchengemeinde St. Blasius angeschafften Kelch im Wert von 47 Reichstalern. Anläßlich der Erwerbung bat die Kirchengemeinde die Gildemeister aller Mündener Gilden, sich an den Anschaffungskosten zu beteiligen. Die Kaufgilde stiftete zu diesem Zweck 10 Reichstaler.1)

Anmerkungen

  1. StA Hann. Münden, Protokollbuch der Kaufgilde (ohne Signatur), fol. 182v/183r.

Nachweise

  1. Lotze, Geschichte, S. 27.
  2. Fischer, Kunstdenkmäler, S. 17.

Zitierhinweis:
DI 66, Lkr. Göttingen, Nr. 395 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di066g012k0039503.