Inschriftenkatalog: Landkreis Göttingen

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 66: Lkr. Göttingen (2006)

Nr. 392 Hann. Münden, Siebenturmstr. 9/11 1647

Beschreibung

Rahmung der rundbogigen Eingangstür.1) Ursprünglich dreigeschossiges traufenständiges Fachwerkhaus mit vorgekragten Obergeschossen, fünf Gefache breit, um 1900 das dritte Obergeschoß als Zwerchhaus ausgebaut. Die Schwellbalken sind mit Schiffskehlen verziert. Die Inschrift A ist in den Sturz über der Haustür eingeschnitzt, die Jahreszahl B darunter in den Zwickeln des Torbogens. Auf dem linken Torpfosten eine über eine Initiale gelegte Hausmarke (H36), mit der Initiale korrespondiert eine zweite auf dem rechten Torpfosten (C). Alle Inschriften sind in Weiß auf schwarzem Grund gefaßt.

Maße: Bu.: 3 cm (A), 6 cm (B, C).

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 66, Nr. 392 - Hann. Münden, Siebenturmstr. 9/11 - 1647

 Sabine Wehking [1/1]

  1. A

    · GOTT SEI VNSa) GNEDIG VND SEGNE VNS ·

  2. B

    16 47

  3. C

    G // M

Kommentar

Da die Siebenturmstraße zur bevorzugten Wohngegend der Schiffer gehörte,2) könnte es sich bei dem Bauherrn um einen Schiffer gehandelt haben. Die jüngere Mitgliederliste der Schifferbruderschaft verzeichnet um die Mitte des 17. Jahrhunderts lediglich Jurgen (Georg) Meinhardt, auf den die Initialen GM zutreffen könnten.3)

Textkritischer Apparat

  1. Retrogrades N.

Anmerkungen

  1. Siebenturmstr. 19/20 / No. 345.
  2. Vgl. Ahlbrink, Schiffergewerbe, S. 147.
  3. StA Hann. Münden, B 1677 (unpaginiert). Die Mitgliederliste enthält in ihrem ältesten Teil 245 Namen von vor dem Jahr 1666 eingetretenen Mitgliedern und dürfte um mehrere Jahrzehnte zurückgehen.

Nachweise

  1. Fischer, Kunstdenkmäler, S. 36.
  2. StA Hann. Münden, Handschrift Lotze, Bd. 1, p. 433.

Zitierhinweis:
DI 66, Lkr. Göttingen, Nr. 392 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di066g012k0039209.