Inschriftenkatalog: Landkreis Göttingen

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 66: Lkr. Göttingen (2006)

Nr. 384 Hann. Münden, Rathaus 1643

Beschreibung

Steinquader mit Hochwasserinschrift. Die Inschrift ist in zwei Quader an der südöstlichen Ecke des Rathauses eingehauen. Darunter auf dem zweiten Quader eine Hochwassermarke aus jüngerer Zeit.1) Es läßt sich nicht mit Sicherheit beurteilen, ob die Inschrift über das Hochwasser von 1643 auf dem oberen Quader zusammen mit der Anbringung der Inschrift von 1682 erneuert wurde. Der untere Quader mit der Tagesangabe dürfte aber dem Schriftduktus nach, der der jüngeren Inschrift gleicht, 1682 erneuert worden sein.

Maße: H.: 56 cm; B.: 38 cm; Bu.: 5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 66, Nr. 384 - Hann. Münden, Rathaus - 1643

 Sabine Wehking [1/1]

  1. HOHE WAS/SER FLUTH / GEWESEN A(NN)O 1643 // DEN 5 IANUAR

Kommentar

Zu dem Hochwasser vgl. Nr. 382.

Anmerkungen

  1. A(NN)O 1682 / DEN 16. IANUAR. Die beiden Monatstage stehen jeweils vor einem Strich, der den Pegelstand markiert.

Zitierhinweis:
DI 66, Lkr. Göttingen, Nr. 384 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di066g012k0038402.