Inschriftenkatalog: Landkreis Göttingen

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 66: Lkr. Göttingen (2006)

Nr. 347 Spiekershausen, ev.-luth. Kirche St. Marien 1630

Beschreibung

Kanzel. Holz, in Grün, Rot und Gold gefaßt. Die schlichte vierseitige Kanzel, die durch Blendarkaden und Beschlagwerk oben um den Rand verziert ist, trägt in der Mitte eine umlaufende Inschrift in erhaben geschnitzten und in Gold gefaßten Buchstaben.

Maße: H.: 113 cm (ohne Sockel); Dm.: 99 cm; Bu.: 4,5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 66, Nr. 347 - Spiekershausen, ev.-luth. Kirche St. Marien - 1630

 Sabine Wehking [1/3]

  1. ICH HANS FETMILCH HABE DISEN SIVLa) Zb) GODES EHREN GEGEBEN / 16 30

Kommentar

Die D oben offen mit weit nach links gezogenem Bogen.

Hans Fettmilch war vermutlich der Ortsvorsteher von Spiekershausen, da er in einer Aufstellung über den Besitz an Vieh und Land der Einwohner aus dem Jahr 1643 an erster Stelle genannt ist. Sein Besitz war mit einer Kuh und zwei Schweinen sowie 2 ½ Morgen Land, Wiese und Weide im Vergleich zu anderen aufgeführten Einwohnern Spiekershausens eher bescheiden.1)

Textkritischer Apparat

  1. Irrtümlich für STVL.
  2. Das V fehlt.

Anmerkungen

  1. HSTA Hannover, Cal. Br. 2, Nr. 1832, fol. 68r.

Zitierhinweis:
DI 66, Lkr. Göttingen, Nr. 347 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di066g012k0034709.