Inschriftenkatalog: Landkreis Göttingen

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 66: Lkr. Göttingen (2006)

Nr. 263 Imbsen, ev.-luth. Kirche 1601

Beschreibung

Taufstein. Sandstein. Das sechsseitige Becken steht auf einem erneuerten Fuß, der aus Schaft und Sockelplatte besteht. In jedem der sechs sich nach unten verjüngenden Felder der Beckenwandung oben ein Engelskopf unter einer um den Rand verlaufenden Zahnschnittleiste, darunter verläuft über die sechs Felder in durch Stege voneinander abgetrennten Zeilen die in erhabenen Buchstaben ausgeführte Inschrift.

Maße: H.: 53,5 cm (Becken); Dm.: 67 cm; Bu.: 4,4–5 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

  1. IDELa) / GREVING · DE/DIT · ANNO · / · 1 · 6 · 0 · 1 // IVRGENb) · TO·/LLEN · PAGEL / KLINGHEN // IN DER · APOS(TEL)/GESCHICH(TE) AMB · II · CA(PITEL) · // THVT · BVSSE / VND · LASSE / SICH · EIIN // IGLICHER · TEV/FEN · AVF · DEN / NAMEN // IHESV CHR/ISTI · ZVR VERGE(BVNG) / DER S(VNDEN) 1)

Übersetzung:

Idel Greving hat (dies) gegeben im Jahr 1601.

Kommentar

Der unter den drei Stiftern genannte Jürgen Tollen ist als 36jähriger Ackermann in der Musterungsrolle von 1585 verzeichnet.2) Er war Meier auf dem großen Bursfelder Klosterhof in Imbsen.3) Unter der Voraussetzung, daß IDEL ein Frauenname ist, könnte es sich dabei um die Ehefrau des Jürgen Tollen handeln, denn dieser ist aufgrund einer Bürgschaft als Schwiegersohn des Hans Greving nachzuweisen.4) Paul Klinge ist in einem nur ungefähr auf das Ende des 16. Jahrhunderts datierten Einwohnerverzeichnis Imbsens mit 7 Hufen genannt und fungierte 1598 als Bauermeister.5)

Textkritischer Apparat

  1. ID links und EL rechts des Engelskopfes.
  2. V mit zwei Strichen zur Bezeichnung des Umlauts.

Anmerkungen

  1. Apg. 2,38.
  2. Bevölkerung Calenberg-Göttingen, S. 65.
  3. Joachim Jünemann, Imbsen im Niemetal 1093–1993. Dransfeld 1993, S. 112.
  4. Ebd., S. 113.
  5. Ebd., S. 124 u. 133.

Nachweise

  1. Mithoff, Kunstdenkmale, S. 116 (nur Jahreszahl).
  2. Joachim Jünemann, Imbsen im Niemetal 1093–1993. Dransfeld 1993, S. 32 (Namen und Jahreszahl).

Zitierhinweis:
DI 66, Lkr. Göttingen, Nr. 263 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di066g012k0026308.