Inschriftenkatalog: Landkreis Göttingen

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 66: Lkr. Göttingen (2006)

Nr. 247 Hann. Münden, Sydekumstr. 15 um 1600

Beschreibung

Schwellbalken.1) Dreigeschossiges traufenständiges Fachwerkhaus, fünf Gefache breit, mit vorgekragten Obergeschossen und Zwerchhaus. Die Balken sind mit Zahnschnitt, Perl- und Eierstab verziert, darunter Volutenknaggen. Die Fassade bildet mit dem Nachbarhaus Sydekumstr. 13 (Nr. 246) durch die gleichartige Gestaltung eine Einheit. Die Inschrift verläuft in erhaben geschnitzten Buchstaben in Gold auf Rot auf dem Schwellbalken des ersten Obergeschosses.

Maße: Bu.: ca. 6 cm.

Schriftart(en): Frühhumanistische Kapitalis.

DI 66, Nr. 247 - Hann. Münden, Sydekumstr. 15 - um 1600

 Sabine Wehking [1/2]

  1. SVCHET FVR ERST GOTTS REICH. VND SEINE GERECHTIKEIT ZVGLEIH. SO WIRD EVCH DAS ALLES GEGEBEN WERDEN WAS IHR DVRFT AVF ERDEN. MATHEI . 6 2)

Kommentar

Die frühhumanistische Kapitalis, die an dem wohl gleichzeitig erbauten Nachbarhaus Sydekumstr. 13 (Nr. 246) nur in einzelnen Elementen ausgeführt wurde, ist hier durch das durchgängig verwendete epsilonförmige E deutlicher ausgeprägt.

Das Haus kann nach einer dendrochronologischen Untersuchung auf die Zeit um 1600 datiert werden.3)

Anmerkungen

  1. Sydekumstr. 6 / Dunkle Str. 6 / No. 39.
  2. Nach Matth. 6,33.
  3. Wegner, Häuserspuren.

Nachweise

  1. StA Hann. Münden, Handschrift Lotze, Bd. 1, p. 429.
  2. Wegner, Häuserspuren.

Zitierhinweis:
DI 66, Lkr. Göttingen, Nr. 247 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di066g012k0024704.