Inschriftenkatalog: Landkreis Göttingen

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 66: Lkr. Göttingen (2006)

Nr. 246 Hann. Münden, Sydekumstr. 13 um 1600

Beschreibung

Schwellbalken.1) Das dreigeschossige traufenständige Fachwerkhaus mit vorgekragten Obergeschossen ist nur drei Gefache breit und bildet nach außen mit dem Nachbarhaus Sydekumstr. 15 (vgl. Nr. 247) durch die gleichartige Gestaltung eine Einheit. Die Balken sind mit Zahnschnitt, Perl- und Eierstab verziert, unterhalb des zweiten Obergeschosses Volutenknaggen. Auf dem Schwellbalken des ersten Obergeschosses die erhaben geschnitzte Inschrift, in Gold auf Blau gefaßt.

Maße: Bu.: 6 cm.

Schriftart(en): Kapitalis mit Elementen der frühhumanistischen Kapitalis.

DI 66, Nr. 246 - Hann. Münden, Sydekumstr. 13 - um 1600

 Sabine Wehking [1/2]

  1. WER GOT ANRVFT VND IHM VERTRAVT: DER HAT VF ERDEN WOL GEBAVT.a) 2) PSAL: 55.

Kommentar

Die Kapitalisbuchstaben zeigen beidseitige Nodi am I sowie eine Ausbuchtung der Schräghaste des N und des Balkens des H.

Es ist unklar, worauf sich die Bibelstellenangabe am Ende der Inschrift bezieht, möglicherweise wird hier Bezug genommen auf Ps. 55,23.3) Das Haus kann anhand von dendrochronologischen Untersuchungen auf die Zeit um 1600 datiert werden.4)

Textkritischer Apparat

  1. E kleiner an die Cauda des G angesetzt.

Anmerkungen

  1. Sydekumstr. 5 / Dunkle Str. 5 / No. 38.
  2. Vgl. Wander, Sprichwörterlexikon, Bd. 2, Sp. 90, Nr. 2200.
  3. Ps. 55,23: Wirf dein Anliegen auf den Herrn; der wird dich versorgen und wird den Gerechten nicht ewiglich in Unruhe lassen.
  4. Wegner, Häuserspuren.

Nachweise

  1. Fischer, Kunstdenkmäler, S. 36.
  2. StA Hann. Münden, Handschrift Lotze, Bd. 1, p. 429 (normalisiert, nur Spruch).
  3. Wegner, Häuserspuren.

Zitierhinweis:
DI 66, Lkr. Göttingen, Nr. 246 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di066g012k0024607.