Inschriftenkatalog: Landkreis Göttingen

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 66: Lkr. Göttingen (2006)

Nr. 172 Mariengarten, ehem. Klosterkirche 1565

Beschreibung

Grabplatte des Kindes Elisabeth Barnstorp. Sandstein. Die stark verwitterte hochrechteckige Platte ist an der Ostwand im Innern der Kirche aufgestellt. Die in erhaben gehauenen Buchstaben auf der Rahmenleiste umlaufende Inschrift ist stark beschädigt, von einzelnen Buchstaben sind jeweils nur noch die unteren Teile erhalten. Im Innenfeld von Beschlagwerkleisten links und rechts gerahmt eine Nische mit einer Reliefdarstellung der Verstorbenen darin. Dargestellt ist ein Mädchen mit langen offenen Haaren und einem mit Schleifen besetzten Kleid. Oben links und rechts der Nische zwei Vollwappen, die stark verwittert sind.

Maße: H.: 150 cm; B.: 93 cm; Bu.: 6,2 cm.

Schriftart(en): Kapitalis.

DI 66, Nr. 172 - Mariengarten, ehem. Klosterkirche - 1565

 Sabine Wehking [1/1]

  1. ANNO 1565 [.....] IANUARII / ABEN[...] ZWISCHEN 11 UND 12 UHRN IST [...] / [.....] ELISABE[T]H BA[RN]STORP / [IN GOT] ENTSCLAFF[EN] 7 IAHR 11 WOCHEN

Wappen:
Barnstorp1)?2)

Kommentar

Über die Verstorbene ist nichts bekannt.

Anmerkungen

  1. Wappen Barnstorp (Balken belegt mit nicht zu identifizierenden Gegenständen).
  2. Wappen ? (quadriert, der Inhalt der vier Felder unkenntlich).

Zitierhinweis:
DI 66, Lkr. Göttingen, Nr. 172 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di066g012k0017202.