Inschriftenkatalog: Landkreis Göttingen

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 66: Lkr. Göttingen (2006)

Nr. 141 Hann. Münden, ev.-luth. Kirche St. Blasius 1529?

Beschreibung

Zwei Fragmente einer Grabplatte. Sandstein. Die Fragmente, die 1973 bei einer Grabung in der Kirche gefunden wurden, liegen heute im Keller unter der Kirche. Beide Fragmente zeigen jeweils einen kleinen Teil der Rahmenleiste, auf der in vertiefter Zeile die erhaben gehauene Inschrift um den Stein verlief, und einen kleinen, jeweils glatten Teil des Innenfeldes.

Maße: 65 x 53 cm (Fragment A), 54 x 36 cm (Fragment B); Bu.: 10,5–12 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

DI 66, Nr. 141 - Hann. Münden, ev.-luth. Kirche St. Blasius - 1529?

 Sabine Wehking [1/2]

  1. A

    [ – – – ]es van stoc[ – – – ]

  2. B

    [ – – – ] c(uius) a(n)i(m)a req(u)i(e)s[cat – – – ]

Übersetzung:

... Seine Seele ruhe ... . (B)

Kommentar

Der fragmentarisch erhaltene Name auf der Grabplatte legt eine Ergänzung als [iohann]es van stoc[husen] nahe. Mitglieder der Familie von Stockhausen lassen sich bereits seit Beginn des 15. Jahrhunderts in Münden nachweisen.1) Im Jahr 1529 setzte ein Johannes von Stockhausen in seinem Testament der Stadt Münden eine Stiftung von 100 Gulden zu einer jährlichen Spende für den Rat aus, d. h. der Rat wurde einmal jährlich aus den Erträgen dieser Stiftung beköstigt.2) Sollte es sich bei dem auf der Grabplatte genannten Verstorbenen um diesen Johannes von Stockhausen handeln, ist die Platte auf 1529 zu datieren, da die Kirchenrechnung von St. Blasius in diesem Jahr seinen Namen unter den in der Rubrik Läutegeld verzeichneten Verstorbenen aufführt.3)

Anmerkungen

  1. StA Hann. Münden, Abschrift der Schoßliste 1401, Nachlaß Bernhard Uhl, M1/2/22; Auszüge aus dem Stadtbuch, Nachlaß Otto Budde, Nr. 1, Heft 81, S. 45f. u. S. 61.
  2. HSTA Hannover, Nachlaß Hans Graefe, MS EE Nr. 03 (Auszüge aus der verlorenen Akte Hann. 83 III Nr. 524).
  3. Pfarrarchiv St. Blasius, Hann. Münden, KR I. 1., fol. 148r.

Zitierhinweis:
DI 66, Lkr. Göttingen, Nr. 141 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di066g012k0014107.