Inschriftenkatalog: Landkreis Göttingen

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 66: Lkr. Göttingen (2006)

Nr. 99 Reinhausen, Konventsgebäude 15. Jh.

Beschreibung

Torbogen. Sandstein. Die Reste des stark verwitterten spätgotischen Spitzbogens befinden sich auf der Nordseite des ehemaligen Konventsgebäudes. Oben im Bogenscheitel in erhabenen Buchstaben in vertiefter Zeile eine im linken Teil völlig verwitterte Inschrift.

Maße: H.: 63 cm; B.: 150 cm (Reste des Torbogens); Bu.: 7 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

DI 66, Nr. 99 - Reinhausen, Konventsgebäude - 15. Jh.

 Sabine Wehking [1/1]

  1. [ – – – ]andaa) · trinitas 1)

Übersetzung:

... verehrungswürdige Dreifaltigkeit.

Kommentar

Der Worttrenner als Quadrangel mit Zierhäkchen nach oben und unten. Der Torbogen und die Inschrift können nur sehr allgemein auf das 15. Jahrhundert datiert werden, zumal über die Erbauung der Konventsgebäude keine Untersuchungen vorliegen.

Textkritischer Apparat

  1. Zu ergänzen zu veneranda.

Anmerkungen

  1. O veneranda trinitas Beginn mehrerer Hymnen, vgl. Register Analecta Hymnica, Bd. 1, S. 705f., Nr. 19698–19701.

Zitierhinweis:
DI 66, Lkr. Göttingen, Nr. 99 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di066g012k0009902.