Inschriftenkatalog: Landkreis Göttingen

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 66: Lkr. Göttingen (2006)

Nr. 98 Reckershausen, ev.-luth. Kirche 15. Jh.

Beschreibung

Kelch. Silber, vergoldet. Ohne Marken und Beschauzeichen. Der schlichte Sechspaßfuß erhebt sich über einer Sockelplatte und einer gekehlten Zarge. Steil ansteigender Fußhals. Die beiden runden Schaftstücke, die eine Inschrift in glatten Buchstaben vor schraffiertem Grund tragen, werden nach oben und unten jeweils durch ein schmales Kordelband abgeschlossen. Der stark abgeflachte Nodus ist mit sechs Rotuli in Form auf die Spitze gestellter Quadrate versehen, in den Zwickeln dazwischen oben und unten Maßwerkornament. Der Fuß und die weit ausgestellte Kuppa erneuert.

Maße: H.: 18,2 cm; Dm.: 12 cm (Fuß), 10,2 cm (Kuppa); Bu.: 1,1 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel mit Versal.

DI 66, Nr. 98 - Reckershausen, ev.-luth. Kirche - 15. Jh.

 Sabine Wehking [1/3]

  1. maria et // Johanne

Kommentar

Die Ausführung der Inschrift auf den Schaftstücken in der für die spätmittelalterlichen Goldschmiedeinschriften typischen Form erlaubt nur eine ungefähre Datierung auf das 15. Jahrhundert, eine Entstehung in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts ist aber auch nicht auszuschließen.

Zitierhinweis:
DI 66, Lkr. Göttingen, Nr. 98 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di066g012k0009802.