Inschriftenkatalog: Landkreis Göttingen

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 66: Lkr. Göttingen (2006)

Nr. 95 Landwehrhagen, ev.-luth. Kirche 15. Jh.

Beschreibung

Kelch. Silber, vergoldet. Ohne Marken und Beschauzeichen. Der runde Fuß steht auf einer mit Kreuzornament verzierten Zarge. Auf dem sonst schlichten Fuß ist die Figur des Kruzifixus aufgelötet. Auf den runden Schaftstücken oben die Inschrift A, unten die Inschrift B, die Buchstaben glatt vor aufgerauhtem Hintergrund, dazwischen der oben und unten abgeflachte Nodus. Auf den sechs rautenförmigen Rotuli in blauem Email die goldenen Buchstaben der Inschrift C, deren Abfolge durch die falsche Montierung der Rotuli durcheinandergeraten ist. Oben und unten in den Zwickeln zwischen den Rotuli Maßwerkornament. Die schlichte Kuppa glockenförmig.

Maße: H.: 16,9 cm; Dm.: 12,3 cm (Fuß), 10,8 cm (Kuppa); Bu.: 0,8 cm.

Schriftart(en): Gotische Minuskel.

DI 66, Nr. 95 - Landwehrhagen, ev.-luth. Kirche - 15. Jh.

 Sabine Wehking [1/1]

  1. A

    ave · maria · 1)

  2. B

    gracia · pl(ena) · 1)

  3. C

    hisusea)

Übersetzung:

Sei gegrüßt Maria, Gnadenreiche. (A, B)

Kommentar

Die schlichte Form des Kelches bietet keine Anhaltspunkte für eine engere Datierung.

Textkritischer Apparat

  1. In richtiger Abfolge ihesus.

Anmerkungen

  1. Lit. Text nach Lc. 1,28.

Zitierhinweis:
DI 66, Lkr. Göttingen, Nr. 95 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di066g012k0009508.