Inschriftenkatalog: Landkreis Göttingen

Katalogartikel in chronologischer Reihenfolge.

DI 66: Lkr. Göttingen (2006)

Nr. 91 Adelebsen, ev.-luth. Kirche St. Martini 15. Jh.

Beschreibung

Kelch. Silber, vergoldet. Ohne Marken und Beschauzeichen. Runder Fuß ohne Sockelplatte mit von Vierpaßornament durchbrochener Zarge, rund zum Schaft hin ansteigend. Dem Fuß ist die Figur des Kruzifixus aufgelötet, zu beiden Seiten davon die Grundformen zweier aufgesetzter Wappenschilde, deren Inhalte sich nicht erhalten haben. Das untere Schaftstück sechsseitig und sehr kurz, das obere Schaftstück rund mit Rillenschraffur, offenbar beide Schaftstücke bei einer Reparatur verändert, wodurch der Kelch unproportioniert erscheint. Der Nodus oben und unten abgeflacht und mit plastischem Lanzettornament, auf den rautenförmigen Rotuli die leicht vertieften, schwarz gefaßten Buchstaben der Inschrift. Die schlichte Kuppa trichterförmig.

Maße: H.: 17,5 cm; Dm.: 13 cm (Fuß), 11 cm (Kuppa); Bu.: 0,4 cm.

Schriftart(en): Gotische Majuskel.

DI 66, Nr. 91 - Adelebsen, ev.-luth. Kirche St. Martini - 15. Jh.

 Sabine Wehking [1/2]

  1. IHESVS

Kommentar

Die Ausführung der Inschrift in einer Spätform der gotischen Majuskel und die stilistischen Merkmale des Kelches sprechen für eine Entstehung im 15. Jahrhundert.

Zitierhinweis:
DI 66, Lkr. Göttingen, Nr. 91 (Sabine Wehking), in: www.inschriften.net, urn:nbn:de:0238-di066g012k0009106.